20 Männer kloppen sich mit Stöcken vor Schule: Sechs Menschen verletzt

Emmerich – Rund 20 Männer haben sich am Montagabend vor dem Willibrord-Gymnasium in Emmerich gestritten und sind mit Stöcken und anderen Gegenständen aufeinander losgegangen.

Bei der wüsten Schlägerei wurden insgesamt sechs Menschen verletzt. (Symbolbild)
Bei der wüsten Schlägerei wurden insgesamt sechs Menschen verletzt. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Die Ursache der Massenschlägerei war zunächst völlig unklar, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Ein Mann wurde bei der brutalen Schlägerei schwer verletzt. Lebensgefahr bestehe aber nicht, so die Polizei weiter. Fünf weitere Personen wurden nur leicht verletzt.

Insgesamt waren mehr als 30 Polizisten im Einsatz, um die Streithähne voneinander zu trennen. Vier Beteiligte wurden vorläufig festgenommen.

Update, 14.23 Uhr

Auslöser für die Massenschlägerei soll die Trennung eines jungen Paares aus den kurdisch-jesidischen Familien gewesen sein.

Drei der Festgenommenen waren nach Polizeiangaben auf den 19-Jährigen Ex-Freund ihrer Familienangehörigen getroffen und traktierten den jungen Mann auch mit einem Beil.

Vier Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. (Symbolbild)
Vier Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. (Symbolbild)  © 123RF/belchonock

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Schlägerei:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0