Nie wieder Big Brother: Nach dieser Staffel ist Schluss

London - Was für ein Reality-Paukenschlag in England! Zum Start der 19. Staffel von "Big Brother" hat Channel 5 bestätigt, dass man die Verträge mit "Endemol Shine" nicht verlängern wird.

Silvia Wollny war die Gewinnerin der Sat.1 Show "Promi Big Brother 2018".
Silvia Wollny war die Gewinnerin der Sat.1 Show "Promi Big Brother 2018".  © DPA

Das bedeutet: 2019 wird es weder das normale "Big Brother" noch "Celebrity Big Brother" (in Deutschland "Promi Big Brother") beim Sender Channel 5 geben. Zwischen 2000 und 2010 lief die Reality-Show in Großbritannien bei Channel 4, ab 2010 bei Channel 5.

Auch wenn die Zuschauerzahlen zurück gehen, ist die Entscheidung des Senders eher ungewöhnlich, da die Reality-Show noch imemr Bestwerte für den Sender einfährt!

In Deutschland waren die Zahlen für Endemol Shine offenbar erfreulicher: "Wir freuen uns über eine fantastische Staffelquote: 16,8 Prozent (bei den 14-49-Jährigen) - 3,9 Prozent mehr als im letzten Jahr", freuten sich die Macher des deutschen "Promi Big Brothers" nach dem Ende der Staffel 2018.

In England allerdings liegt das dortige Aus an Programmchef Ben Frow. Er war "nie ein Freund des Formats", berichtet "The Guardian". Er sah das Reality-Format eher in der "Schmuddel-Ecke" des Senders.

Wie geht's weiter mit dem "Großen Bruder" auf der Insel? Endemol Shine sieht dennoch im Ende der Show eine Chance! Die Produktionsfirma teilte nunmehr mit, dass man zwar enttäuscht sei, sich aber "auf zukünftige Möglichkeiten im Vereinigten Königreich" freue.

Übernimmt nun Netflix oder Amazon Big Brother UK?

Zum Start der 19. Staffel von "Big Brother" hat Channel 5 bestätigt, dass man seine Verträge mit "Endemol Shine" nicht verlängern wird.
Zum Start der 19. Staffel von "Big Brother" hat Channel 5 bestätigt, dass man seine Verträge mit "Endemol Shine" nicht verlängern wird.  © Endemol Shine UK

Freitagabend begann in Großbritannien die 19. Staffel von "Big Brother". Allerdings wird es für die Fans der Realityshow hart mit dem Wissen, dass es sie die letzte Staffel ist, die der Sender ausstrahlt.

Channel 5 hat den Ende 2018 auslaufenden Drei-Jahres-Vertrag nicht erneuert, da man sich "nach bisherigen komplizierten Verhandlungen nicht mit der Produktionsfirma Endemol Shine über eine Verlängerung einig werden konnte", schreibt The Guardian.

"Wir sind enttäuscht, mit Channel 5 keine Einigung erzielt zu haben. Aber diese Entscheidung öffnet ein neues Kapitel, und wir freuen uns auf zukünftige Möglichkeiten für 'Big Brother' im Vereinigten Königreich", erwiderte Endemol Shine.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Entweder übernimmt ein britischer Sender das Format. Es kursierten aber auch Gerüchte, dass Streaming-Dienste wie Netflix oder Prime Video infrage kämen.

In Deutschland hat Big Brother ebenso verschiedene Sender "durch"...

Begonnen hat der "Überwachungs-Spaß" im Jahr 2000 auf RTL2. In der zweiten Staffel landete die begleitende Samtsag-Abend-Live-Nominierung sogar bei RTL - moderiert von Olli Geissen. Bis zur 11. Staffel 2011 hatte RTL2 die Lizenz zum "Dauer-Beobacheten". Die 12. und letzte normale (also unprominente) Staffel flimmerte 2015 nach jahrelanger Pause bei SIXX. Promi Big Brother hat sich dann SAT.1 geschnappt...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0