"Energy Sachsen"-Franzi hört auf: So reagieren ihre geschockten Fans

Leipzig - Sprachlos, geschockt und traurig: Die Reaktionen nach dem angekündigten und vor allem überraschenden Ende von Radiomoderatorin Franziska Mühlhause (28) lesen sich wie ein Abschied für immer. Zumindest vorerst wird die "Knallwach"-Frau ihre Koffer bei "Energy Sachsen" packen und einen neuen beruflichen Weg einschlagen.

Nach zehn Jahren kehrt "Energy Sachsen"-Franzi dem Radio den Rücken.
Nach zehn Jahren kehrt "Energy Sachsen"-Franzi dem Radio den Rücken.  © Energy Sachsen/Eric Kemnitz

Mehr als 200 Kommentare schossen innerhalb der ersten Stunde als Reaktion unter Franzis Instagram-Post. Radiokollegin Friederike "Freddy" Holzapfel war eine der Ersten, die sich zu Wort meldeten. "Du Zuckerschnute, was wird mir dein Lachen fehlen. Aber wenn ich eins im letzten Jahr gelernt hab, dann ist es, dass alles einen Sinn hat und rückblickend immer alles besser wird. Denn Stillstand ist der Tod. Ich drück dich ganz doll und wünsch dir das Allerbeste ❤️", schrieb die 40-Jährige.

Andere Nutzer posteten: "Ein Morgen 📻 ohne dich?! Das geht doch gar nicht 😔", "Das Beste im deutschen Radio verlässt uns... wie soll ich das meinem Sohn erklären🤦‍♀️... Danke für die bezaubernde Zeit du bist die coolste .... wir wünschen dir das Beste auf deiner Reise" und "Dich wird man nie vergessen." Einige "hassen es schon, wenn du mal im Urlaub bist".

Eine der emotionalsten Nachrichten kam von einer Dresdner Kollegin. "Franzi du bist für mich eine der tollsten Personen, denen ich hier folge. Du bringst mein Herz zum Lachen. Aber was nützt es, wenn dein Herz nicht mehr lachen kann. Du tust das richtige. Das wovor viele noch zurück schrecken, die gefangen sind. Genieße deinen Neustart. Tanke Kraft und Liebe in der Heimat.❤🌞", schrieb "zwillingskirsche", worunter selbst die lustige und fröhliche Franzi weinende Smileys posten musste.

Mitte Juli das letzte Mal on air

Julian Mengler (32) und Franziska Mühlhause (28) waren fünf Jahre lang ein eingespieltes Dream-Team bei Energy Sachsen. Im Sommer trennen sich ihre Wege.
Julian Mengler (32) und Franziska Mühlhause (28) waren fünf Jahre lang ein eingespieltes Dream-Team bei Energy Sachsen. Im Sommer trennen sich ihre Wege.  © Energy Sachsen/Eric Kemnitz

Nach fünf gemeinsamen und wie der Sender betont, "erfolgreichen" Jahren mit ihrem Morningshow-Kollegen Julian Mengler (32) wird die 28-Jährige Mitte Juli ihre letzte Sendung moderieren.

Sie wolle dann "nach fast zehn Jahren Radio noch einmal was ganz Neues machen". Sie will eine Ausbildung beginnen. Wie sie TAG24 erzählte, möchte Franzi Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste werden.

"Das war natürlich keine leichte Entscheidung, da ich das Team, den Sender und ganz besonders meinen Moderationspartner Julian unheimlich vermissen werde. Auf der anderen Seite freue ich mich riesig auf die Ausbildung, meine Heimat und meine Familie", so Franzi.

Sie zieht zurück ins thüringische Nordhausen. Und wer weiß, vielleicht kommt sie irgendwann wieder zurück nach Leipzig. Ihre Fans würden sich sicherlich freuen.

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0