"Energy-Sachsen"-Julian will aufhören zu rauchen und auch seinen Fans dabei helfen

Leipzig - Im Leben eines jeden Rauchers kommt wohl der Zeitpunkt, die ungesunde Leidenschaft ablegen zu wollen, so auch bei "Energy-Sachsen"-Moderator Julian Mengler. In einer Instagram-Story will er auch seine Fans dazu motivieren, dem Schmökern ein Ende zu setzen.

Nach eigenen Angaben hat Julian Mengler "lange und viel" geraucht.
Nach eigenen Angaben hat Julian Mengler "lange und viel" geraucht.  © imago images / imagebroker( Screenshot Instagram/

Anlässlich seines baldigen 33. Geburtstag hat sich der Leipziger entschlossen, einen sofortigen Rauchstopp einzulegen. Bereits am zweiten Tag meldet er sich über eine Instagram-Story bei seinen Fans und teilt stolz seine ersten Ergebnisse aus einer Anti-Rauch-App: 32 Zigaretten und 9,81 Euro hat sich der "Knallwach"- Moderator bisher schon gespart.

"Ich spüre genau die Momente, in denen ich rauchen gegangen wäre", reflektiert er gegenüber seinen Followern. Noch habe er aber kein großes Bedürfnis, zum Glimmstängel zu greifen. Hart könnte es aber vor allem auf der Arbeit für ihn werden. "Da rauchen viele", weiß der 32-Jährige, "und ich will nicht einfach ausgeschlossen werden."

Eine Angst, die wohl jeder gesellige Raucher kennt. Julian will sich dann einfach mit auf die Raucherterrasse stellen - aber ohne Zigarette. Auch einen weiteren wertvollen Tipp hat er für seine Fans. "Ich hab statt Zigaretten immer Kopfhörer in meiner Hosentasche. Wenn ich nach einer Zigarette greifen will, dann nehm ich einfach die Kopfhörer in die Hand."

Ganz schön clever! Aber was, wenn der Drang einfach viel zu groß wird? "Wenn du gerade versuchst, mit dem Rauchen aufzuhören, aber Bock auf ne Kippe hast, dann schreib mir, wir stehen das zusammen durch", verspricht das sympathische Radiogesicht.

Mit ein bisschen Unterstützung dürfte dieses schwierige Unterfangen ja vielleicht doch ein wenig angenehmer zu gestalten sein.

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0