Urlauberin (19) vergewaltigt? Britische Fußballer auf Ibiza verhaftet

Ibiza (Spanien) - Auf Ibiza sind zwei britische Fußballspieler von der Polizei verhaftet worden. Der Vorwurf wiegt schwer: Die Nachwuchskicker sollen eine 19-Jährige in einem Hotel in Cala de Bou missbraucht haben. Das berichtet Mirror.

Der schreckliche Übergriff soll sich auf Ibiza ereignet haben. (Symbolbild)
Der schreckliche Übergriff soll sich auf Ibiza ereignet haben. (Symbolbild)  © 123RF

Die junge Frau, die sich zum Zeitpunkt des Übergriffs mit ihren Eltern im Familienurlaub auf der Insel befand, war offenbar von ihren Landsmännern in deren Hotel eingeladen worden. Zuvor hatten sich die drei beim Feiern kennengelernt, wie mehrere lokale Medien übereinstimmend berichten.

Nach aktuellem Ermittlungsstand sollen sich die beiden dort an der Frau vergangen haben, während ein dritter, bislang unbekannter Verdächtiger die Tat auf Video aufnahm. Es könnte sich bei diesem um einen Teamkollegen der Spieler handeln, da sich die Briten mit ihrer Mannschaft auf der Insel befinden.

Beamte, die von den Eltern des mutmaßlichen Opfers am Morgen nach der Tat alarmiert worden waren, verhafteten die zwei Hauptverdächtigen am Dienstag in deren Hotel. Die dritte Person konnte noch nicht in Gewahrsam genommen werden.

"Ich kann bestätigen, dass zwei britische Männer im Alter von 20 Jahren wegen Verdachts des sexuellen Übergriffs auf eine 19-jährige Britin festgenommen wurden", erklärte eine Polizeisprecherin: "Sie befinden sich noch immer in Gewahrsam."

Dass es sich um Fußballer handelt, wollte die Sprecherin jedoch nicht bestätigen. Es wird erwartet, dass sich die beiden Verdächtigen am Mittwoch oder Donnerstag vor einem Untersuchungsrichter verantworten müssen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0