Einjähriger schließt sich in Auto ein und findet es total lustig

Keine Panik! Der kleine Brandon hat sich im Auto seiner Mutter eingeschlossen.
Keine Panik! Der kleine Brandon hat sich im Auto seiner Mutter eingeschlossen.  © Screenshot/Facebook

England - Mit einem breiten, strahlenden Grinsen sitzt der 14 Monate alte Brandon im Auto seiner Mutter. Draußen wuseln mehrere Feuerwehrmänner, hantieren am Wagen. Der kleine Junge hatte sich versehentlich eingesperrt.

Doch von Panik keine Spur, im Gegenteil: Während die Kameraden versuchen, das Kleinkind aus dem Auto zu befreien, strahlt der seine Retter überglücklich an.

Wie seine Mutter berichtet, waren sie gerade mit ihrem Kind einkaufen gewesen und räumte das Auto ein. Brandon hatte sie bereits hineingesetzt. Der Schlüssel lag allerdings auch im Wagen.

Dann ging plötzlich alles ganz schnell: Der 14 Monate alte Junge aktivierte die Zentralverriegelung, das Auto war verschlossen.

"Ich war zuerst ein bisschen panisch und fragte mich, wie ich ihn da rauskriege. Zum Glück kamen andere Kunden vorbei und eine Supermarkt-Angestellte alarmiert den Notruf", erklärt Brandons Mutter. "Es war kein besonders heißer oder sonniger Tag und ich war schnell beruhigt, als ich hörte, dass die Feuerwehr auf dem Weg wäre."

Bei der Rettungsaktion entstand ein Schnappschuss für die Ewigkeit: Der Einjährige umklammert freudestrahlend das Lenkrad, um ihn herum stehen die Feuerwehrmänner.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0