Frau kann nicht glauben, was ihr Hund in wenigen Stunden allein angestellt hat

England - Dass Hunde es meist nicht abwarten können, dass Herrchen oder Frauchen endlich wieder nach Hause kommen, ist wohl allen bekannt. Doch was dieser Vierbeiner in der Abwesenheit seiner Besitzerin veranstaltet hat, toppt alles!

Stacie aus England.
Stacie aus England.  © facebook/stacie naomi postill

Stacie Naomi Postill konnte ihren Augen nicht trauen, als sie bei sich Zuhause ankam. Sie hatte ihren Hund, der ein Mix aus einem Staffordshire-Bullterrier und einem deutschen Schäferhund ist, nur für ein paar wenige Stunden allein gelassen.

Doch Benny hatte diese Zeit ausgiebig genutzt, um in der Wohnung ein ordentliches Chaos anzurichten!

"Ich habe mich total erschrocken, als ich hereinkam und er plötzlich sein Kopf durch die Tür steckte", erinnert sich Stacie an den skurrilen Moment. Ihr Haustier hatte doch tatsächlich die Zimmertür zur Hälfte auseinandergenommen.

Auf einem Bild, was Stacie bei Facebook hochlud, sieht man den Mischling aufgestellt an einem Türschutzgitter für Kinder lehnen und durch ein riesiges Loch in der Tür blicken.

Doch Stavie konnte gar nicht böse mit ihrem Liebling sein. "Er sah so stolz aus", meint die Engländerin. "Ich hab nur gelacht, wie lächerlich es ist." Zudem ist sie völlig erstaunt, wie ihr Hund so etwas überhaupt geschafft hat. Denn unterhalb der Tür ist nicht der kleinste Schlitz, von dem aus Benny hätte beginnen können, die Tür zu zerstören.

Hund Benny war in der Abwesenheit seiner Besitzerin fleißig.
Hund Benny war in der Abwesenheit seiner Besitzerin fleißig.  © facebook/stacie naomi postill

Die Überbleibsel dieser hatte der Vierbeiner fleißig in der ganzen Wohnung verteilt. "Sie lagen vom Wohnzimmer bis hin zur Küche", erklärt Stacie laut Metro amüsiert.

Sie vermutet, dass ein Feuerwerk schuld an der Zerstörungswut ihres Lieblings war. "Ich wusste, dass es ein Feuerwerk gab, aber Benny hatte nie ein Problem damit." Trotzdem drehte sie vorsichtshalber die Musik laut auf, bevor sie das Haus verließ. "Tatsächlich dachte ich, dass ich nach Lärmklagen und nicht zu einer zerstörten Tür nach Hause kommen würde." Benny wäre ein pflegeleichter Hund und er hätte sowas, seit er ein Welpe ist, noch nie gemacht.

Letztendlich musste Stacie sich um die Sauerei kümmern. "Ich habe stundenlang nur den Teppich geputzt und Benny bot mir nicht einmal eine Pfote an, er machte das Chaos und verließ mich." Die Tür war nicht mehr zu retten und wurde in den Kamin geschmissen.

Auch der Küchenboden soll hart unter Bennys Aktion gelitten haben: "Ich denke, ich werde jetzt renovieren müssen", meint Stacie.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0