Lego-Wahnsinn! Dieser Bundesliga-Fan baut die deutschen Stadien nach

Crawley - Fußball ist für viele Menschen mehr als nur ein Sport. Es ist eine besondere Leidenschaft. Auch der elfjährige Joe Bryant aus England ist leidenschaftlicher Fußballfan und baut in seiner Freizeit mit Legosteinen Stadion nach. Sein Ziel? Alle Bundesligastadien nachbauen.

Joe Bryant posiert mit seinem neu gebauten Mainz-Stadion
Joe Bryant posiert mit seinem neu gebauten Mainz-Stadion  © Twitter (Screenshot): Joe Bryant

Der Brite Joe Bryant hat sich selbst ganz viele Hausaufgaben gegeben. Denn es fehlt noch eine Vielzahl an Stadien, die der Elfjährige aus Lego nachbauen möchte. Seine Fortschritte präsentiert er auf Twitter.

Bislang hat er die Stadien des BVB, des 1. FC Köln, von Schalke 04, Bayer Leverkusen, dem 1. FC Nürnberg, dem FSV Mainz 05, des FC Augsburg, von Werder Bremen und des VfL Bochum nachgebaut.

Der lange Weg bis zur Vervollständigung aller Stadien macht dem jungen Fan nichts aus. Der Schüler geht die Sache lieber konzentriert an. Möglichst detailgetreu will der junge Bundesliga-Superfan die Stadien nachbauen, inklusive Flutlichter, Tribünen und Außenanlagen.

Damit hat Bryant bisher auch eine ganze Menge Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Mehrere Fußballklubs teilten seine Bauten auf Twitter. Die Mainzer Spielstätte hat jetzt sogar einen festen Platz im echten Stadion bekommen.

Ob die für die Kosten der Legosteine aufgekommen sind? Nun ja, auf jeden Fall hat der Kleine schon mehrere Autogramme und unterschriebene Trikots bekommen. Das dürfte dem Fan, und wahrscheinlich auch seinen entgegenkommenden Eltern, genug sein.

Joe zeigt einem Fernsehsender seine Bauten.
Joe zeigt einem Fernsehsender seine Bauten.  © Twitter (Screenshot): Joe Bryant

Einziges Problem könnte bald werden, dass in seinem Zimmer kein Platz mehr ist. Denn abbauen will Joe die Prachtstücke natürlich nach all der Arbeit vorerst nicht.

Trotz seiner selbsternannten Vorliebe für den deutschen Fußball und Ipswich Town hat Bryant es mit den Bauten nicht bei der Bundesliga belassen.

Im März hat er das RSC Anderlecht Stadion präsentiert und ein eigens angefertigtes Trikot mit Unterschriften erhalten.

Auf seinem YouTube-Kanal kann man sich den Prozess aller Bauwerke im Zeitraffer anschauen. In den Kommentaren bestimmter Videos kann man abstimmen, welchen Fußballstätte er sich mit seinen Legosteinen als nächstes zuwenden soll.

Und neben dem Fußball mag der Engländer auch Marvel und die Leichtathletik. Denn für den Fall, dass die Olympischen Spiele je nach Köln kommen, hat er schon ein Video vorbereitet. In diesem sprinten Justin "Splatlin", Steve Spiderman und Superstar Usain "Built" um die Wette. Kampfrichter ist - wer hätte es nicht gedacht - Darth Vader. Denn seine Star-Wars-Lieblinge fügt er auch liebend gern hinzu, könnt ihr sie bei den Bauten entdecken?

Titelfoto: Twitter (Screenshot): Joe Bryant


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0