Er lag am Rande der Autobahn! Teenager kämpft um sein Leben

Auf dieser Autobahn fanden Beamte den lebensgefährlich verletzten Jungen.
Auf dieser Autobahn fanden Beamte den lebensgefährlich verletzten Jungen.  © Highways England

Manchester - Dieser Fall gibt der britischen Polizei seit dem Freitagabend Rätsel auf! Autofahrer alarmierten die Beamten, weil am Rande der Autobahn M67 ein lebloser Körper liegen soll. Tatsächlich fanden die Ermittler einen Teenager (14).

Dieser schwebe in Lebensgefahr, wie ein Sprecher den Manchester Evening News mitteilte.

Mit schwersten Verletzungen lag der Schüler auf dem eisigen Asphalt. Wurde er von einem Auto angefahren? War es ein Suizidversuch? Die Ermittler tappen im Dunkeln.

Für die Untersuchungen wurde die Schnellstraße streckenweise abgesperrt. Das Opfer war bis in die späten Abendstunden nicht ansprechbar, wurde auf die Intensivstation einer nahegelegenen Klinik gebracht.

"Wir können uns vorstellen, dass der Junge von einer Brücke oder einem fahrenden Auto gefallen ist", so ein Polizist.

Die Notärzte tun alles, damit das Kind nicht an den gefährlichen Verletzungen verstirbt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0