"Überall Blut": Englischer Skandalprofi Drinkwater brutal vor Disco verprügelt!

Manchester - Er kommt einfach nicht aus den Negativschlagzeilen heraus! Diesmal wurde Danny Drinkwater (29) am vergangenen Wochenende in seiner Heimatstadt Manchester brutal von sechs Männern verprügelt.

Danny Drinkwater (M.) absolvierte auch drei Länderspiele für die englische Nationalmannschaft.
Danny Drinkwater (M.) absolvierte auch drei Länderspiele für die englische Nationalmannschaft.  © EPA/ANDY RAIN

Das berichten englische Medien wie "The Sun" übereinstimmend. Die Geschichte kam allerdings erst jetzt heraus. Zuvor war gerätselt worden, wie und wo sich der dreifache englische Nationalspieler verletzt haben soll.

Was war passiert? Drinkwater war im "Chinawhite", wo er den Geburtstag eines Freundes gefeiert haben- und sturzbesoffen gewesen sein soll, negativ aufgefallen.

Er soll versucht haben, dem Viertliga-Spieler Kgosi Ntlhe (25) die Freundin auszuspannen und sagte, als der ihn aufforderte, seine bessere Hälfte in Ruhe zu lassen: "Mir egal, Kumpel. Sie wird heute Abend mit mir nach Hause gehen".

Es gab laut Quellen der Zeitung einen heftigen Streit und eine Rauferei zwischen den beiden, weshalb sie von Security-Männern aus dem Club geworfen wurden.

Dort sollen sechs Typen Drinkwater angemacht haben, was ein verbales Scharmützel zur Folge hatte, ehe es handgreiflich wurde.

Die Männer verprügelten ihn brutal und brüllten sich "brecht ihm die Beine" zu, wussten also offenbar, wen sie da vor sich hatten. Als Drinkwater - wie ein Ball zusammengerollt - wehrlos auf dem Boden gelegen hat, sollen sie auf seinen Knöcheln herumgesprungen sein.

Eine Quelle nennt den Angriff auf Danny Drinkwater "unglaublich widerlich"

Danny Drinkwater wird nach der Attacke mehrere Wochen ausfallen. Auf dem Fußballplatz so jubeln können wie hier, wird er wohl frühestens Ende des Jahres wieder.
Danny Drinkwater wird nach der Attacke mehrere Wochen ausfallen. Auf dem Fußballplatz so jubeln können wie hier, wird er wohl frühestens Ende des Jahres wieder.  © EPA/ANDY RAIN

Ein Augenzeuge sagte: " Es war unglaublich widerlich mit Blut überall."

Drinkwater soll sich die Bänder gerissen-, eine aufgerissene Wange-, stark geschwollene Stirn-, ein blaues Auge- und auch an Armen und Schultern Verletzungen davongetragen haben.

Die Polizei wurde nicht gerufen, auch der Profi selbst brachte den Angriff nicht zur Anzeige. Laut einer weiteren Quelle der Zeitung soll er so betrunken gewesen sein, dass er sich an fast nichts habe erinnern können.

Ein Kumpel habe ihn dann vom Pflaster aufgelesen, in ein Taxi gesetzt und nach Hause bringen lassen. Dort soll Drinkwater mit Entsetzen festgestellt haben, wie übel er zugerichtet wurde.

Die Teamärzte des FC Burnley rechnen mit einer Ausfallzeit von ungefähr sechs Wochen.

Dorthin ist Drinkwater vom FC Chelsea ausgeliehen, für den er weder unter Maurizio Sarri, noch unter Neu-Coach Frank Lampard in der Premier League zum Einsatz kam. Das letzte Mal spielte er am 4. März 2018 in Englands Eliteklasse.

In den letzten Jahren fiel er oft negativ auf. Erst im April fuhr er seinen Range Rover unter Alkoholeinfluss in eine Mauer, wurde festgenommen und mit einem Führerscheinentzug von 20 Monaten bestraft.

Im November 2017 hatte er zudem eine Einladung zur Nationalmannschaft- und damit Spiele gegen Deutschland und Brasilien abgelehnt. Seitdem wurde er nicht wieder für die "Three Lions" berufen. Nun also das nächste Kapitel eines Profis, der offenbar nicht zur Ruhe kommt.

Danny Drinkwater hatte beim FC Chelsea keine Chance mehr auf Einsätze und wurde deshalb an den FC Burnley ausgeliehen.
Danny Drinkwater hatte beim FC Chelsea keine Chance mehr auf Einsätze und wurde deshalb an den FC Burnley ausgeliehen.  © Adam Davy/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0