Wie dreist! Enkel bricht in Haus seiner toten Oma ein und klaut ihren Schmuck

Uhlstädt - Das war einfach nur dreist: Nach dem Einbruch ins Haus seiner verstorbenen Oma hat die Polizei einen 19-Jährigen festgenommen.

Die Polizei sucht nun nach dem zweiten Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun nach dem zweiten Täter. (Symbolbild)  © DPA

Der junge Mann sei in der Nacht zum Donnerstag mit einem Komplizen in das nun unbewohnte Haus in Uhlstädt (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) eingestiegen und habe Schmuck gestohlen, berichtete die Landespolizeiinspektion Saalfeld.

Ein Nachbar habe das Licht von Taschenlampen beobachtet und die Polizei gerufen. Die konnte den zunächst geflüchteten Tatverdächtigen stellen und fand bei ihm das Beutegut.

Wo sich sein Kumpan aufhält, blieb vorerst unklar. Die Großmutter des 19-Jährigen war laut Polizei erst kürzlich gestorben.

Die Frau war erst vor kurzem gestorben, ihr Haus steht nun leer. (Symbolbild)
Die Frau war erst vor kurzem gestorben, ihr Haus steht nun leer. (Symbolbild)  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0