Entenfamilie watschelt jedes Jahr durch Klinik, der Grund ist einfach nur süß

New York - Was für eine niedliche Geschichte! Jedes Jahr watschelt dieselbe Entendame mit ihrem Nachwuchs durch ein New Yorker Krankenhaus.

Eine Mitarbeiterin öffnet der Entenfamilie die Tür.
Eine Mitarbeiterin öffnet der Entenfamilie die Tür.  © Screenshot/Facebook/Thompson Health

Es ist immer wieder eine große Freude für die Mitarbeiter und Patienten des Thompson Health Krankenhauses, denn jedes Jahr um dieselbe Zeit spaziert ein und dieselbe Entenmutter mit ihren Küken quer durch die Klinik.

Vergangene Woche war es wieder soweit: Kurz bevor es für die süße Entenparade losgeht, klopft das weibliche Tier mit seinem Schnabel an die Glastür der Klinik. Damit will die Entendame sagen, dass sie und ihre Küken bereit sind, in die Freiheit zu gehen, schreibt das Krankenhaus auf seiner Facebook-Seite.

Das Pflegepersonal kennt das Ritual bereits, öffnet der Parade wie jedes Jahr die Pforten. Auf Bildern ist zu sehen, wie die Mitarbeiter die Entenfamilie mit Schildern zusammenhalten, damit auch keiner der Tiere verloren geht.

Wie die Klinik weiter berichtet, baut die Entendame jährlich im Innenhof ihr Nest, um dort in Ruhe ihre Eier legen und ausbrüten zu können. Wenn der Nachwuchs dann bereit für die große Freiheit ist, watschelt die Familie gemeinsam durch das Thompson Health.

Dieses Jahr hatte die Entenmama insgesamt 13 Kinder im Schlepptau. Ein süßes Ritual, dass hoffentlich noch viele Jahre Mitarbeiter und Patienten des Krankenhauses erfreuen wird.

Erst läuft die Entenparade durch die Klinik, um dann in die Freiheit zu watscheln.
Erst läuft die Entenparade durch die Klinik, um dann in die Freiheit zu watscheln.  © Screenshot/Facebook/Thompson Health

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0