Entführter Welpe wieder da, aber leider ...

Fuad Mammadov (21) hat seinen Welpen zurück, der ihm im Leipziger Rosenthal geklaut worden war.
Fuad Mammadov (21) hat seinen Welpen zurück, der ihm im Leipziger Rosenthal geklaut worden war.

Von Andrzej Rydzik

Leipzig - Geklaut, wieder ausgesetzt und jetzt schwer krank: Sachsenweit bangten Hundefreunde mit Fuad Mammadov (21), dem am 3. August sein Welpe Layca im Rosenthal von einem Muskelprotz aus der Hand gerissen wurde. Jetzt hat der Student seinen Hund wieder, doch es steht schlecht um den kleinen Vierbeiner.

Der entführte „Catahoula Blueline“-Mischling Layca wurde abends von einem unbekannten Mann vor einer Kleintierpraxis in Panitzsch bei Leipzig ausgesetzt. Abgemagert und verängstigt saß der Welpe in einem Edeka-Körbchen, bis Praxis-Mitarbeiter auf das Häufchen Elend aufmerksam wurden. „Meine Frau und ich sind dankbar und froh, dass Layca wieder da ist. Aber ihr Zustand macht uns große Sorgen“, so Fuad Mammadov.

Offenbar hat sich der Welpe einen Virus eingefangen. „Layca muss auch nichts zu fressen bekommen haben. Der Tierarzt muss sie jetzt aufpäppeln. Wir hoffen, dass sie es schafft.“

Foto: Anja Jungnickel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0