Enttäuschung bei Gästen: Filmteam bei Premiere kleiner als erhofft

Bei der Premiere in Dresden: Marc Hosemann und Annika Meier mit Regisseur Arne Feldhusen (v.l.).
Bei der Premiere in Dresden: Marc Hosemann und Annika Meier mit Regisseur Arne Feldhusen (v.l.).  © Andreas Weihs

Dresden - Es waren weniger als angekündigt: Zur Premiere der Techno-Tragikomödie „Magical Mystery“ bei den Filmnächten am Samstagabend mussten ausgerechnet Hauptdarsteller Charlie Hübner (44, „Polizeiruf 110“) sowie Co-Star Detlev Buck (54) ihren Besuch kurzfristig absagen.

Gekommen waren zwar weniger populäre, dafür hochkarätige Gäste: Nebendarsteller Marc Hosemann (46), Theaterstar an der Berliner Volksbühne, und dessen dortige Kollegin Annika Meier (36), für ihre Rolle als Hübners Love-Interest beim Filmfest München als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Mit Regisseur Arne Feldhusen (46, „Stromberg“, „Tatortreiniger“) beantworteten sie nach dem Film charmant die Fragen des Publikums.

Charlie Hübner wurde letztlich per Videobotschaft eingespielt - aus beruflichen Gründen habe er seine „Vaterstadt Dresden“ leider nicht besuchen können.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0