Dieser Sachse ist der stärkste Opa der Welt

Nur mit hartem Training konnte Opa Hans (64) so weit kommen. Vor einem Wettkampf trainiert er dreimal in der Woche.
Nur mit hartem Training konnte Opa Hans (64) so weit kommen. Vor einem Wettkampf trainiert er dreimal in der Woche.

Von Caroline Staude

Großhartmannsdorf - Er ist der stärkste Opa der Welt! Hans Malchau (64) hat sich bei der WM in Las Vegas in seiner Altersklasse den Titel im Gewichtestemmen gesichert.

Seine Frau, die beiden Töchter und die vier Enkelinnen sowie sein Urenkel sind mächtig stolz auf ihn.

„Obwohl meine Frau Monika immer ein wenig Angst hat um mich“, sagt Opa Hans. Der 64-Jährige kam nämlich erst vor rund acht Jahren zum Kraftsport, war vorher 30 Jahre lang Boxtrainer.

„Ich habe mir auch schon das ein oder andere Wehwehchen geholt, da versteh ich schon, dass sie manchmal Angst hat.“

Dennoch macht der - nach eigenen Aussagen - sportverrückte Opa aus Großhartmannsdorf weiter. Er ist bereits Deutscher Meister und Europameister im Kreuzdrücken gewesen.

„Jetzt konnte ich mir meinen Traum erfüllen und habe mit in Las Vegas bei der WM den Weltmeistertitel im Kreuzdrücken geholt“, sagt Malchau stolz.

130 Kilogramm hat er dafür stemmen müssen. Beim Kreuzdrücken arbeitet der Sportler aus den Beinen und dem Kreuz heraus, hebt die Langhantel quasi mit einer Kniebeuge auf.

In seiner Alters- und Gewichtsklasse (60 bis 64 Jahre, bis 75 Kilo) darf sich Hans Malchau nun stärkster Rentner der Welt nennen. Sein nächstes Ziel: „Gesund bleiben, damit ich meinen Urenkel später noch unterrichten kann.“

Hans Malchau (64) mit seiner Medaille, die ihn als stärksten Mann der Welt in seiner Altersklasse auszeichnet.
Hans Malchau (64) mit seiner Medaille, die ihn als stärksten Mann der Welt in seiner Altersklasse auszeichnet.

Fotos: Detlef Müller


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0