Mit Sturmhaube maskiert: Mann bedroht mehrere Menschen mit Schreckschusspistole

Leipzig - Ein 25-jähriger Deutscher soll am Montagabend mehrere Menschen im Leipziger Stadtteil Dölitz-Dösen mit einer Schreckschusspistole bedroht haben - dabei war der Mann mit einer Sturmhaube maskiert.

Mit Sturmhaube und Schreckschusspistole: Ein 25-Jähriger soll in Dölitz-Dösen sein Unwesen getrieben haben. (Symbolbild)
Mit Sturmhaube und Schreckschusspistole: Ein 25-Jähriger soll in Dölitz-Dösen sein Unwesen getrieben haben. (Symbolbild)  © lightfieldstudios/123RF

Bei der Polizei gingen am Abend gleich mehrere Anrufe wegen eines maskierten Mannes ein.

Er soll Passanten bedroht haben, unter anderem auf der Friederikenstraße und auf einem Tankstellengelände an der Bornaischen Straße.

Dabei hielt der Mann mit der Sturmhaube "einen pistolenähnlichen Gegenstand in der Hand", den er allerdings nicht auf andere Personen richtete, wie die Polizei Leipzig mitteilt.

Als ein Zeuge den Täter schließlich ansprach, schlug der Bewaffnete ihm plötzlich mit der Faust ins Gesicht und flüchtete in ein nahe gelegenes Wohngebiet.

Alarmierte Polizisten nahmen in der Siedlung dann einen 25-jährigen Verdächtigen fest. Bei ihm wurden eine Sturmhaube und eine Schreckschusswaffe gefunden.

Noch dazu stand der 25-Jährige unter Alkohol und Drogen. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei nahm einen 25-jährigen Verdächtigen fest.
Die Polizei nahm einen 25-jährigen Verdächtigen fest.  © Angela Rohde/123rf

Titelfoto: Angela Rohde/123rf

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0