Stärke 3,0! Erdbeben erschüttert Teile von Niedersachsen

Verden - Große Aufregung in Niedersachsen! Zwei Erdbeben hat am Mittwochabend viele Menschen im Landkreis Verden aufgeschreckt.

Das Erdbeben hatte eine Stärke von 3,0. (Symbolbild)
Das Erdbeben hatte eine Stärke von 3,0. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gingen innerhalb weniger Minuten zahlreiche Anrufe bei ihr und der Rettungsleitstelle ein.

Allein auf der Wache der Polizei Verden zählten die Beamten nach eigenen Angaben 30 Meldungen.

Ein Anrufer habe Schäden an seinem Haus entdeckt, Verletzte seien aber nicht gemeldet worden.

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover (LBEG) bestätigte, dass die Erde im 18.28 Uhr bebte.

Derzeit geht das LBEG nach Angaben der Polizei von einer Magnitude von etwa 3,0 aus. Sichere Daten sollen am Donnerstag verfügbar sein.

Auf Twitter meldeten zahlreiche Bewohner des Landkreises am späten Abend Uhr ein weiteres Erdbeben. Hierzu liegen derzeit keine weiteren Angaben vor.

Update, 7.52 Uhr: Nachbeben sorgt erneut für Angst

Nach einem abendlichen Erdbeben im Landkreis Verden hat es in der Nacht zum Donnerstag ein Nachbeben gegeben. Nach Angaben der Polizei war der neue Erdstoß vom späten Mittwochabend mit einer Stärke von etwa 3,1 ähnlich stark wie der vorangegangene.

Verletzte seien für das zweite Beben nicht gemeldet worden, auch Sachschäden waren der Polizei zunächst nicht bekannt.

Das erste Beben hatte die Menschen in der Region am Mittwoch gegen 18.30 Uhr aufgeschreckt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0