Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

TOP

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

NEU

Prozess! Mann schoss durch Haustür auf eigene Familie

NEU

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
4.844

Nach heftigem Erdbeben: Tsunami-Warnung in Neuseeland

Mitten in der Nacht erschütterte ein gewaltiges Erdbeben die Region Canterbury/Neuseeland. Noch ist das Ausmaß der Katastrophe nicht abzuschätzen.
Die Region in Canterbury/Neuseeland wurde von einem schweren Erdbeben heimgesucht.
Die Region in Canterbury/Neuseeland wurde von einem schweren Erdbeben heimgesucht.

Canterbury/Neuseeland - Mitten in der Nacht (Ortszeit) suchte Neuseeland ein schweres Erdbeben heim.

Wie die Wissenschaftsseite USGS mitteilt, erschütterte das Beben mit einer Stärke von 7,4 die Region Canterbury. Die nächstgelegenen Orte sind Amberley (46,2 Kilometer) und Christchurch (86,8 Kilometer). 

Zum Vergleich: Die Erdbeben kürzlich in Italien hatten Werte zwischen 5,5 und 6,4.  

Genauere Informationen über Schäden und Zerstörung sind bisher nicht bekannt. 

Update 14.04 Uhr

Als Reaktion auf das schwere Erdbeben in Neuseeland haben die Behörden vor einem Tsunami gewarnt. Der Zivilschutz rief die Bevölkerung an der Ostküste der Südinsel auf, sich sofort von der Küste in höher gelegene Gebiete im Inland zu begeben. "Gehen sie sofort zum nächsten höher gelegenen Punkt oder so weit landeinwärts wie Sie können", hieß es in der Mitteilung.

Das Geoforschungszentrum in Potsdam hatte die Stärke des Bebens mit 7,8 angegeben. In Neuseeland wurde die Stärke mit 6,6 beziffert.

Update 14.50 Uhr

Experten zufolge ereignete sich das Beben in einer Tiefe von 10 Kilometern, das Zentrum lag demnach nördlich von Christchurch. Menschen in der Region berichteten in den sozialen Medien von sehr heftigen Erdstößen.

Nach ersten Medienberichten aus Neuseeland war das Beben nicht nur in Christchurch auf der Südinsel, sondern auch in Wellington, Taranaki, Hamilton und Auckland auf der Nordinsel sehr deutlich zu spüren. 

Medienberichten zufolge soll in der Region Taranaki in mehreren Städten der Strom ausgefallen sein.

Der Zivilschutz rief die Bevölkerung an der gesamten Ostküste Neuseelands, sich sofort von der Küste in höher gelegene Gebiete im Inland zu begeben. "Gehen sie sofort zum nächsten höher gelegenen Punkt oder so weit landeinwärts wie Sie können", hieß es in der Mitteilung.

Eine Polizeisprecherin in Christchurch, der bedeutendste Stadt der Südinsel Neuseelands, sagte, bis auf ein Loch in einer Straße seien noch keine Schäden gemeldet worden. "Seien Sie nur vorsichtig auf den Straßen wegen möglicher Schäden", sagte sie.

Ein Beben der Stärke 6,3 hatte im Jahr 2011 in der Gegend um Christchurch schwere Schäden angerichtet. 185 Menschen starben damals, etwa 10.000 Häuser wurden schwer beschädigt.

Fotos: imago, USGS, USGS

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

907

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

2.006

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

998

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

298

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

2.552

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

3.446

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

504

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

1.409

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

428

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

1.547

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

5.336

Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

481

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

7.302

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

4.317

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

3.999
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

3.590

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

1.916

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

1.947

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

1.147

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

3.400

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

1.068

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

3.213

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

1.133

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

9.386

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

8.608

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

9.013

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

5.481

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

8.957

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

4.873

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

9.440

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

7.609
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

3.172

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.802

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

18.387

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

27.385

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

4.554

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.247

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

399

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

7.100

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

25.881

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

21.650

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.436