Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.311 Anzeige
4.666

Eine Million Menschen vor Tsunami auf der Flucht!

Santiago - Vor der Nordküste Chile bebt die Erde stark wie lange nicht mehr. Für die ganze Pazifikregion wird eine Tsunamiwarnung ausgesprochen. Es gibt viele Schäden und Tote. Die Behörden hoffen aber, dass die Zahl der Opfer gering bleibt.
Die Menschen in Santiago rannten nach dem Erdbeben auf die Straße.
Die Menschen in Santiago rannten nach dem Erdbeben auf die Straße.

Santiago - Nach dem schweren Erdbeben mit einer Flutwelle in Chile ist die Zahl der Toten auf mindestens fünf gestiegen. Dutzende Menschen seien verletzt worden, meldeten örtliche Medien am Donnerstag unter Berufung auf Rettungsdienste.

Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden, teilte das Innenministerium mit.

Nach dem Beben der Stärke 8,4 hatten die Behörden in der weitläufigen Küstenregion des südamerikanischen Landes eine Tsunami-Warnung ausgegeben. Einige Gebiete seien von bis zu vier Meter hohen Wellen getroffen worden, hieß es.

Die Tsunami-Warnung wurde inzwischen jedoch in manchen Regionen wieder aufgehoben, wie der Katastrophenschutz Onemi meldete. Eine Frau starb durch eine umstürzende Mauer, eine andere bei einem Erdrutsch, wie Innenstaatssekretär Mahmud Aleuy mitteilte. Drei Männer erlagen Herzinfarkten.

Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden.
Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden.

Nach seinen Worten war es das sechststärkste Erdbeben in der Geschichte Chiles.

Es ereignete sich am Mittwochabend (Ortszeit) rund 55 Kilometer vor der Küste in Höhe der Stadt Illapel, die rund 280 Kilometer nördlich der Hauptstadt Santiago liegt.

Der Erdbebenherd lag nach Angaben der Behörden in rund 16 Kilometern Tiefe.

Präsidentin Michelle Bachelet habe die am stärksten getroffene Region Coquimbo zum Katastrophengebiet erklärt, um die Hilfe für die Bevölkerung zu beschleunigen, hieß es.

Die Staatschefin wollte im Laufe des Donnerstags dorthin reisen. Angesichts der großen Erdbebengefahr verfügt Chile über gute Frühwarn- und Evakuierungssysteme.

Fotos: dpa

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? Neu Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert Neu
Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? Neu Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 1.983 Update Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.951 Anzeige "Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 316 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 2.168 Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 1.364 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 1.993 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 3.349
Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 345 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 5.394 Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 2.196 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 6.011 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.031 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 4.971 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.524 Anzeige Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 794 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 14.284 Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 5.581 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 1.729 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 42.825 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 201 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 1.663 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.022 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 20.246 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 7.215 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 2.711 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 3.322 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.102 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 2.308 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 4.526 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.025 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 456 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 6.812 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 281 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.063 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 5.960 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.303 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 2.770 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 214 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.747 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 3.655 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 10.591 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 22.605 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 205 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.384 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 5.364 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 2.842 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 82