Frauen-Streit ums Hunde-Häufchen eskaliert

Neu

So ungerecht werden Geringverdiener zusätzlich belastet

Neu

Schrecklicher Fund während eines Feuerwehreinsatzes

Neu

Bundeswehr-Skandal: Hitlergrüße, Schweinskopf-Wettwurf, Frau als Hauptpreis

Neu
4.664

Eine Million Menschen vor Tsunami auf der Flucht!

Santiago - Vor der Nordküste Chile bebt die Erde stark wie lange nicht mehr. Für die ganze Pazifikregion wird eine Tsunamiwarnung ausgesprochen. Es gibt viele Schäden und Tote. Die Behörden hoffen aber, dass die Zahl der Opfer gering bleibt.
Die Menschen in Santiago rannten nach dem Erdbeben auf die Straße.
Die Menschen in Santiago rannten nach dem Erdbeben auf die Straße.

Santiago - Nach dem schweren Erdbeben mit einer Flutwelle in Chile ist die Zahl der Toten auf mindestens fünf gestiegen. Dutzende Menschen seien verletzt worden, meldeten örtliche Medien am Donnerstag unter Berufung auf Rettungsdienste.

Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden, teilte das Innenministerium mit.

Nach dem Beben der Stärke 8,4 hatten die Behörden in der weitläufigen Küstenregion des südamerikanischen Landes eine Tsunami-Warnung ausgegeben. Einige Gebiete seien von bis zu vier Meter hohen Wellen getroffen worden, hieß es.

Die Tsunami-Warnung wurde inzwischen jedoch in manchen Regionen wieder aufgehoben, wie der Katastrophenschutz Onemi meldete. Eine Frau starb durch eine umstürzende Mauer, eine andere bei einem Erdrutsch, wie Innenstaatssekretär Mahmud Aleuy mitteilte. Drei Männer erlagen Herzinfarkten.

Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden.
Rund eine Million Einwohner seien aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden.

Nach seinen Worten war es das sechststärkste Erdbeben in der Geschichte Chiles.

Es ereignete sich am Mittwochabend (Ortszeit) rund 55 Kilometer vor der Küste in Höhe der Stadt Illapel, die rund 280 Kilometer nördlich der Hauptstadt Santiago liegt.

Der Erdbebenherd lag nach Angaben der Behörden in rund 16 Kilometern Tiefe.

Präsidentin Michelle Bachelet habe die am stärksten getroffene Region Coquimbo zum Katastrophengebiet erklärt, um die Hilfe für die Bevölkerung zu beschleunigen, hieß es.

Die Staatschefin wollte im Laufe des Donnerstags dorthin reisen. Angesichts der großen Erdbebengefahr verfügt Chile über gute Frühwarn- und Evakuierungssysteme.

Fotos: dpa

Wegen Anzeige von Erika Steinbach: CDU schäumt vor Wut!

Neu

Hört das denn nie auf? Polen legt schon wieder nach

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.379
Anzeige

Bombenentschärfung: Einsatzkräfte finden bei Evakuierung Frauen-Leiche

Neu

Ist das Deutschlands dreistestes Graffiti?

Neu

Tragischer Unfall: 21-Jähriger verbrennt in seinem Auto!

Neu

Erste Besucherwelle strömt zum Highfield: Hier herrscht Staugefahr!

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.445
Anzeige

Mann soll 13-jähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben

Neu

LKW donnert ungebremst in Stauende auf A29: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse!

Neu

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

44.410
Anzeige

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

Neu

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

960

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

1.248

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

9.536

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

974

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

771

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

6.690

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

2.840

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

180

Handwerker schießt sich Nagel in die Brust und fährt sich selbst ins Krankenhaus

1.787

So krass hat sich Transgender-Model Melina verändert

1.518

Bundestagswahl und Tegel-Volksentscheid: Obdachlose dürfen wählen

78

Lena eröffnet eigenen Shop, doch nach zwei Stunden ist alles vorbei

4.339

Mann geht mit Messer auf Polizisten los: Schüsse fallen

2.426

Autounfall kappt Stromversorgung für mehrere Stunden

1.162

Zweijähriger in Hitze-Auto gestorben: Mutter ließ ihn mit Absicht zurück

19.597

Polizei rätselt! Wer zerstörte die sechs Streifenwagen?

1.899

Bagger stürzt von Brücke in die Tiefe: Fahrer schwer verletzt

5.796

Spur verliert sich in Flüchtlings-Heim: Gastronom mit Nacktbildern erpresst

3.402

Biologe deckt auf: Klausuren um 8 Uhr sind viel zu früh!

400

Tränen und Mobbing: Sarah Knappik erhält unerwartet Unterstützung

1.405

Wieso serviert Easy Jet zehn Jahre alten Toast?!

1.876

Ausschuss empfiehlt Aufhebung der Immunität Frauke Petrys

1.918

Tierheim Berlin: Mit dem nächsten Regen droht der Abriss

897

Nach drei Vollsperrungen: Endlich wieder freie Fahrt in Richtung Ostsee?

4.473

Geiselnahme! Polizei riegelt Rundfunk-Gebäude ab

4.703
Update

Mit 5,0 Promille: Auto beschädigt und Polizisten angegriffen

1.602

Nach 39 Jahren in Gefangenschaft: Orca eingeschläfert

1.682

Ernährungsexpertin enthüllt: Diese Fehler beim Frühstück machen dick

4.525

Wie bitte? Nico Schwanz und seine Ex Saskia hatten Sex auf Friedhof

3.149

Hier steckt ein Polizist im Schlamassel

3.410

Schulz kritisiert Merkel: Doppeltes Spiel im Wahlkampf?

719

USA entwickeln neuen Kampfjet, doch der birgt eine tödliche Gefahr für die Piloten

6.007

Trennung! GZSZ-Sternchen Valentina Pahde ist wieder solo unterwegs

4.216

Verhandlungen laufen: Diese Drei sollen sich die insolvente Air Berlin teilen

923

"Keiner will ihren schlaffen Penis sehen": Richter geigt Entblößer die Meinung

3.954

Angela Merkel drückt sich um Wahlkampf in Hessens großen Städten

210

Kaum einer darf es! Doch diese Frau hat es geschafft

2.226

Verfolgungsjagd mit Polizei endet auf Intensiv-Station

2.210

Schock bei Dreharbeiten mit Tom Cruise! Alles abgebrochen

2.945

Wo ist Tanja? Polizei durchsucht Grundstück

2.586

In Deutschland gibt es jetzt einen Strand nur für Babys

2.515

Feuerwehr findet toten Mann in brennender Wohnung

628