Passantin geschockt: Jugendliche missbrauchen Baby-Vogel als Fußball und töten ihn so

Erding - Was muss in diesen zwei Teenagern vorgegangen sein? Sie missbrauchten am Dienstagmittag eine lebendige Jungkrähe in Erding als Fußball. Den Akt der Grausamkeit konnte eine geschockte Passantin beobachten.

Eine Jungkrähe wurde das Opfer sinnloser Gewalt (Symbolbild).
Eine Jungkrähe wurde das Opfer sinnloser Gewalt (Symbolbild).  © 123RF

Gegen 12.45 Uhr rief die Frau die Polizei zu Hilfe und schilderte den Beamten, dass zwei Jugendliche im Stadtpark, ausgerechnet in der Nähe eines Streichelzoos, zugange waren.

Dann ging sie zu den beiden und stellte sie zur Rede, woraufhin die Zwei flüchteten, ehe die Polizisten vor Ort eintrafen, berichtet "münchen.tv".

Gegenüber den Beamten gab die Frau später an, dass sie gesehen hätte, dass der arme Vogel vor der Attacke der Teenies auf dem Boden herumgehüpft sei.

Bisher konnten die beiden Täter nicht ausfindig gemacht werden. Aus diesem Grund bittet die Polizei um Hilfe durch Zeugen.

Sie können sich unter 08122/968-0 bei der Polizei in Erding melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0