Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert Neu Techno-Party auf dem SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert Neu Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? Neu Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.202 Anzeige
1.754

Erdogans verlängerter Arm: Noch eine Ditib-Moschee im Allgäu?

Ein Bürgerentscheid soll klären, ob der umstrittene Verein Ditib in Kaufbeuren im Allgäu eine Moschee bauen darf

Am Sonntag können die Bürger in Kaufbeuren im Allgäu darüber abstimmen, ob der viel kritisierte Verein Ditib das Grundstück für seine Moschee bekommt.

Kaufbeuren - In vielen deutschen Städten sind Moscheen umstritten, vor allem wenn der zwielichtige Verein Ditib dahintersteckt. In Kaufbeuren in Bayern soll am Sonntag ein Bürgerentscheid klären, ob der Verein das Grundstück für eine neue Moschee bekommt.

Recep Tayyip Erdogan legt seinen Amtseid ab. Kritiker sehen in dem Verein Ditib den verlängerten Arm des türkischen Staatspräsidenten.
Recep Tayyip Erdogan legt seinen Amtseid ab. Kritiker sehen in dem Verein Ditib den verlängerten Arm des türkischen Staatspräsidenten.

Nach einer Unterschriftensammlung entschied der Stadtrat der rund 45 000 Einwohner großen Kommune, dass die Wähler an der Urne über die Flächenvergabe für das geplante Gebetshaus abstimmen sollen.

Bei dem in einem Gewerbegebiet vorgesehenen Projekt geht es um eine Moschee der umstrittenen Organisation Ditib.

Kritiker sehen in der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) den verlängerten Arm des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Unter dem Motto "Kaufbeuren gestalten - statt spalten" wirbt inzwischen eine Initiative für einen sachlichen Austausch über die Moschee. Die Verantwortlichen wollen verhindern, dass das Thema von Rechten instrumentalisiert wird.

Gegner des Neubaus hatten mehr als 3250 gültige Unterschriften gegen das Projekt gesammelt, etwa 900 mehr als für einen Bürgerentscheid nötig. Nach Prüfung der Listen setzt der Stadtrat der Allgäuer Kommune dann den Termin für die Abstimmung fest.

Bei dem Entscheid müssen nun mindestens 20 Prozent der Stimmberechtigten, etwa 6800 Bürger, gegen das Grundstücksgeschäft stimmen, damit der Moscheebau dort nicht stattfinden kann. Grundsätzlich müssen die Gegner die Mehrheit erhalten. Da es bei Bürgerentscheiden aber teilweise zu einer sehr schwachen Beteiligung kommt, hat der Gesetzgeber eine Mindestzahl von Stimmen für einen erfolgreichen Entscheid festgelegt.

Fotos: DPA

Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! Neu Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.316 Anzeige Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! Neu Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast Neu Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 4.388 Anzeige Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis Neu Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Neu Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast Neu Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) Neu Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See Neu
Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde Neu Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? Neu Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! Neu Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? Neu
Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern 332 "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 328 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 255 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 484 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 1.221 Vermisste Frau tot aus See geborgen 236 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 3.189 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 207 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 1.242 Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt 2.262 Update Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 4.343 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 75 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 1.635 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 1.297 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 53 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 1.982 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 967 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 981 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 2.641 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 1.768 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 1.605 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 578 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 847 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 3.136 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 1.487 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 3.730 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 3.402 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 276 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 5.804 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 778 Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten 1.755 Tödliches Gift ausgetreten! Berliner Institut evakuiert 1.400 Frau hüpft für Geburtstagsfoto und stirbt vor den Augen ihres Ehemannes 13.187 Feuerwehr findet tote Frau in brennender Wohnung! 1.590