Erfindung aus Hamburg: Wird der "JawLax" das Ding des Jahres?

Hamburg - Diese zwei Frauen aus Hamburg wollen mit ihrer Erfindung für mehr Entspannung sorgen: Aber wird der JawLax von Karin (48) und Annika Sannemüller (22) auch "Das Ding des Jahres"?

Annika (links) demonstriert eine Therapie mit Wärmflaschen - der JawLax soll das einfacher machen.
Annika (links) demonstriert eine Therapie mit Wärmflaschen - der JawLax soll das einfacher machen.  © ProSieben / Willi Weber

Am Dienstag wollen sie ihr Wärmeband in der Show vorstellen und die Experten-Jury überzeugen. Karin Sannemüller ist Physiotherapeutin aus Hamburg und auf Kiefergelenke spezialisiert. Sie weiß: "Jawlax ist Wellness und Yoga fürs Gesicht."

Das Prinzip ist ganz einfach. Zwei integrierte Wärmekissen lassen sich mit dem Band um Stirn und Kiefer legen. Die herausnehmbaren Pads sind dabei auf die Kiefermuskulatur ausgerichtet. 20 Minuten pro Tag sollen helfen, um diverse Leiden zu lindern: von Ohrgeräuschen, über Zähneknirschen, Arthrose in den Kiefergelenken, Nackenschmerzen oder einem Kratzen im Hals.

Klingt vielversprechend und definitiv einfacher, als sich zwei Wärmflaschen an den Kopf zu halten, wie die Erfinder während der Sendung demonstrieren.

Die vierköpfige Jury, bestehend aus Moderator Joko Winterscheidt, Model Lena Gercke, Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer und Rewe-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog, testet die Erfindung auf ihre Alltagstauglichkeit und gibt ihre ganz persönliche Meinung ab - doch dann liegt es nur noch am Publikum. Hat die Welt wirklich auf den JawLax gewartet oder eher nicht?

In jeder Ausgabe von "Das Ding des Jahres" stellen sich zehn Tüftler mit ihren Erfindungen in fünf Duellen den kritischen Augen der Zuschauer.

Die Entscheidung, welche Erfindung das Duell gewinnt und welcher Duell-Sieger dann ganz am Ende ins Live-Finale einzieht, trifft allein das Publikum. Eine große Herausforderung - denn es geht um satte 100.000-Euro Gewinn.

Die Idee zu der Erfinder-Show stammt übrigens von Stefan Raab, der "Das Ding des Jahres" als Produzent mit Raab TV produziert. Janin Ullmann moderiert auch die zweite Staffel der ProSieben-Reihe.

Vor einer Woche hatte bereits ein Hamburger Erfinder an der Show teilgenommen: Mit seinem Tragegurt "Schleppr" will Martin Hüdepohl das Tragen von Plastikflaschen revolutionieren. Eine simple Idee, die den Alltag vieler Menschen vereinfachen kann (TAG24 berichtete).

Was die Experten dagegen zum JawLax sagen und wie das Publikum entscheidet, seht Ihr am Dienstag, um 20:15 Uhr, auf ProSieben.

Juror Joko Winterscheidt testet die Wärmepads von Annika und Karin Sannemüller.
Juror Joko Winterscheidt testet die Wärmepads von Annika und Karin Sannemüller.  © ProSieben / Willi Weber

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0