Erfolgsmusical kommt endlich zurück nach Berlin

Von 1999 bis 2002 wurde "Der Glöckner von Notre Dame" bereits in Berlin aufgeführt.
Von 1999 bis 2002 wurde "Der Glöckner von Notre Dame" bereits in Berlin aufgeführt.  © DPA

Berlin – Das Erfolgsmusical "Der Glöckner von Notre Dame" kommt wieder nach Berlin. Am Sonntagabend feiert die Wiederaufführung Premiere im Theater des Westens nahe dem Bahnhof Zoo.

Angekündigt haben sich eine ganze Reihe prominenter Gäste, darunter Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und sein Vorgänger Klaus Wowereit (beide SPD), die Schauspielerinnen Nastassja Kinski, Natalia Wörner und Katja Flint sowie der Friseur Udo Walz.

Das Musical "Der Glöckner von Notre Dame" beruht auf dem Roman-Klassiker von Victor Hugo und dem Zeichentrickfilm von Walt Disney. Die Geschichte dreht sich um den buckligen Glöckner Quasimodo und seine Liebe zu der schönen Zigeunerin Esmeralda im Paris des 15. Jahrhundert.

Im Theater des Westens startet am Sonntag eine neue Version der Musicalfassung. Schon von 1999 bis 2002 lief der "Glöckner" in Berlin, damals im gerade neu gebauten großen Musicaltheater am Potsdamer Platz.

1,4 Millionen Besucher sahen das Stück seit der Weltpremiere am 5. Juni 1999 in Berlin in 1204 Vorstellungen. Es war 1999 das erste Mal, dass der amerikanische Disney-Konzern ein Musical außerhalb New Yorks herausbrachte.

Mit angeblich knapp 50 Millionen D-Mark galt die Produktion als teuerstes Musical der Welt. Deutscher Lizenznehmer war damals die Hamburger Stella AG, die später pleite ging.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0