Mann bringt seine zwei Kinder um, weil sich die Mutter trennen wollte

Kurz nach der Tat eilen Rettungskräfte zu dem Haus der Familie. Für zwei Kinder kommt jede Hilfe zu spät.
Kurz nach der Tat eilen Rettungskräfte zu dem Haus der Familie. Für zwei Kinder kommt jede Hilfe zu spät.  © DPA

Altenfeld/Erfurt - Vermutlich aus Rache brachte ein Familienvater in Thüringen seine zwei Kinder um. Nun wird ihm der Prozess gemacht.

Am 15. Juni ereignete sich die Familientragödie in Altenfeld (Ilm-Kreis) die ganz Deutschland bewegte. An diesem Tag brachte Christian S. (26) zwei seiner drei Kinder um. Nur ein Dreijähriger überlebte schwer verletzt. Für die beiden Geschwister (11 Monate und vier Jahre alt) kam jede Hilfe zu spät.

Sie verbluteten qualvoll im Haus des Mannes. Als Motiv vermuten die Ermittler Rache an der Frau des Täters. Diese hatte wohl vor, sich von ihm zu trennen. Während der Tat war sie nicht zu Hause.

Am 15. Dezember beginnt der Prozess gegen den mutmaßliche Mörder am Landgericht Erfurt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0