Bauarbeiter finden Bombe in Baustelle

Wegen solch einer Bombe müssen bis zu 3000 Menschen evakuiert werden. (Symbolbild)
Wegen solch einer Bombe müssen bis zu 3000 Menschen evakuiert werden. (Symbolbild)

Erfurt - Bauarbeiter haben am Donnerstag eine augenscheinliche Bombe im Erfurter Ortsteil Frienstedt gefunden. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.

Wie die Landeseinsatzzentrale der Polizei am Nachmittag mitteile, hätten Bauarbeiter eine augenscheinliche Bombe gefunden. Noch sei unklar ob es tatsächlich eine Weltkriegsbombe sei.

Derzeit seien Kampfmittelspezialisten auf dem Weg zur Einsatzstelle. Man habe derzeit die Einsatzstelle weiträumig abgesichert, aber noch keine Evakuierungsmaßnahmen eingeleitet.

Über den weiteren Verlauf der Maßnahmen werde entschieden wenn die Spezialfirma vor Ort sei. TAG24 bleibt dran.

Update 18.52 Uhr: Die Sperrung in Frienstedt wurde aufgehoben. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich tatsächlich um eine 110-Kilo Bombe. Diese wurde von einem Spezialunternehmen abtransportiert, da der Zünder nicht mehr funktionstüchtig war.

In einer Baustelle wurde die augenscheinliche Bombe gefunden.
In einer Baustelle wurde die augenscheinliche Bombe gefunden.  © Matthias Gränzdörfer

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0