Diese Orte liegen bei Hochzeits-Paaren voll im Trend

In Erfurt steht neben dem "Hochzeitshaus" auch der Festsaal im Rathaus für Trauungen zur Verfügung.
In Erfurt steht neben dem "Hochzeitshaus" auch der Festsaal im Rathaus für Trauungen zur Verfügung.  © DPA

Erfurt – Der Trend zur Hochzeit am besonderen Ort ist in Thüringen ungebrochen.

"Es ist deutlich zu spüren, dass mehr Brautleute das Besondere suchen", sagte eine Sprecherin der Stadt Mühlhausen.

Ähnlich äußerten sich auch Vertreter anderer Thüringer Städte in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Insbesondere Paare, die nicht kirchlich gebunden seien, wünschten sich eine vergleichbare Eheschließung mit einer besonderen Zeremonie und Atmosphäre.

In Eisenach können Verliebte auf der Wartburg heiraten. In Erfurt steht Paare an besonderen Terminen nicht nur das sogenannten Hochzeitshaus zur Verfügung, sondern auch der Festsaal des Rathauses und der Mainz-Pavillon auf der ega. 2016 seien im Festsaal 11, im Mainz-Pavillon 14 Ehen geschlossen worden, sagte eine Sprecherin der Stadt. Damit seien beide Trauungsorte allerdings nicht voll ausgelastet gewesen. Möglicherweise habe das auch mit den Mehrkosten zu tun, die bei Eheschließungen dort entstünden.

In Jena liegt die Villa Rosenthal als Außenstelle des Standesamtes voll im Trend.

Gleich sechs besondere Hochzeitsorte stehen in Nordhausen zur Verfügung: das historisches Rathaus, das Kunsthaus Meyenburg, das Museum Tabakspeicher, die Traditionsbrennerei, historische Straßenbahnen sowie das Trauzimmer im alten Rittergut der Gemeinde Hohenstein.

Auch auf der Wartburg in Eisenach kann geheiratet werden.
Auch auf der Wartburg in Eisenach kann geheiratet werden.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0