Frau und Kind tot in Auto gefunden: Wie starben die beiden?

Der Lebensgefährte der 43-Jährigen hatte die beiden Leichen am Mittwoch in einem Auto im Erfurter Ortsteil Kerpsleben entdeckt.
Der Lebensgefährte der 43-Jährigen hatte die beiden Leichen am Mittwoch in einem Auto im Erfurter Ortsteil Kerpsleben entdeckt.  © Matthias Gränzdörfer

Erfurt - Im Fall der in Erfurt entdeckten Leichen einer Frau und ihrer dreijährigen Tochter sind die Hintergründe weiter unklar.

Am Donnerstagmorgen lagen noch keine Obduktionsergebnisse vor, erklärte die Polizei. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen sei, stand noch nicht fest. Woran die Beiden starben war zunächst völlig unklar.

Die Beamten gingen jedoch von einem nichtnatürlichen Tod aus, hieß es am Mittwoch.

Der Lebensgefährte der 43-Jährigen hatte die beiden Leichen am Mittwoch in einem Auto im Erfurter Ortsteil Kerpsleben entdeckt und die Polizei verständigt (TAG24 berichtete).

Update 12 Uhr:

Die Obduktion der beiden Leichen bestätigte den Verdacht eines nicht natürlichen Todes. Es wird derzeit von einem erweiterten Suizid ausgegangen.

Bei dem Auffindeort handelt es sich um einen Wirtschaftsweg zwischen den Ortslagen Kerspleben und Vieselbach. Personen, denen am Mittwoch ein schwarzer Kia auf dem Wirtschaftsweg auffiel, oder die andere Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Erfurt, Tel. 0361/7443-1465, zu melden.

Am Mittwoch sind zwei Leichen in Erfurt entdeckt worden.
Am Mittwoch sind zwei Leichen in Erfurt entdeckt worden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0