Rentner am Hauptbahnhof brutal zusammengeschlagen

Wieso der Mann plötzlich zuschlug ist noch nicht bekannt. (Symbolbild)
Wieso der Mann plötzlich zuschlug ist noch nicht bekannt. (Symbolbild)  © DPA

Erfurt - Ein 73 Jahre alter Mann ist am Erfurter Hauptbahnhof zusammengeschlagen und verletzt worden.

Ein 34-Jähriger soll am Dienstagabend mit Fäusten auf ihn eingeschlagen und gegen seinen Oberkörper getreten haben, wie die Bundespolizei mitteilte.

Als Polizisten eintrafen, sei der Schläger geflohen. Er sei wenig später anhand eines Fotos identifiziert worden. Der Mann sei der Polizei kein Unbekannter, sagte der Sprecher.

Von dem 34-Jährigen fehle aber noch jede Spur.

Weshalb er auf den Rentner einschlug, weiß die Polizei noch nicht. Sie sucht nun Zeugen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0