Während Sturmeinsatz! Gaffer greift Polizist an

Unglaublich! Dieser Gaffer ging auf einen Polizisten los.
Unglaublich! Dieser Gaffer ging auf einen Polizisten los.  © News5/Ittig

Thüringen - Während die Rettungskräfte im Dauereinsatz waren, um Sturmschäden zu beseitigen oder wenigstens abzusichern brachten einige Menschen überhaupt kein Verständnis auf. Teilweise wurden die Retter sogar angegriffen.

In Suhl beseitigte die Feuerwehr in der Innenstadt einen umgestürzten Baum. Ein Mann beobachtete das Geschehen und machte Aufnahmen mit seinem Handy. Als ein Polizist ihn aufforderte, dies zu unterlassen und den Gefahrenbereich sofort zu verlassen, wurde der Gaffer handgreiflich gegenüber einem Beamten.

Auch in Erfurt hatte es die Feuerwehr mit einem Störenfried zutun. Ein 43-Jähriger forderte die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dittelstedt auf, sich um heruntergefallene Äste ein paar Meter neben der aktuellen Einsatzstelle zu kümmern. Daraufhin erwiderte der Einsatzleiter, dass man sich darum kümmere, sobald man dafür Zeit habe.

Das passte dem Störenfried gar nicht. Immer wieder drohte er den Einsatzkräften. Erst als die Polizei eintraf, gab er Ruhe. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet. Außerdem bekam er einen Platzverweis.

Und auch im Saale-Orla-Kreis zeigte sich ein Mann mehr als uneinsichtig. Eine Streife hatte die B90 bei Wurzbach vollgesperrt. Das interessierte jedoch einen 36-jährigen Mann überhaupt nicht. Dieser fuhr an der Sperrung vorbei. Danach stoppte er, stieg aus und reagierte gegenüber den Beamten sehr aggressiv.

Er griff die Einsatzkräfte an. Diese überwältigten ihn daraufhin. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Titelfoto: News5/Ittig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0