In diesen Städten entstehen Außenstandorte für die BUGA 2021

Der ega-Park in Erfurt gehört zu den Hauptstandorten der BUGA 2021.
Der ega-Park in Erfurt gehört zu den Hauptstandorten der BUGA 2021.  © DPA

Erfurt - Für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt stehen weitere Außenstandorte fest.

Am Montag sollen sie vorgestellt werden. Unter anderem hatte sich Apolda mit dem Gelände der inzwischen beendeten 4. Thüringer Landesgartenschau beworben. Zu den bereits vorher ausgewählten Buga-Ablegern gehören unter anderem die Stadt Gotha mit der Herzoglichen Orangerie, dem Englischen Garten und der Wasserkunst am Hauptmarkt, der Schlosspark Molsdorf, der Landschaftspark Saalburg-Ebersdorf und das Rosarium Sangerhausen (Sachsen-Anhalt).

Das Kerngelände der Bundesgartenschau in Erfurt, die vom 23. April bis zum 17. Oktober 2021 stattfinden soll, sollen egapark, Petersberg und Nordpark mit den Gera-Auen bilden. Erfurt hat als Gartenbau- und Blumenstadt eine lange Tradition.

Mit der Landeshauptstadt ist Thüringen zum zweiten Mal nach Gera und Ronneburg 2007 Gastgeber einer Bundesgartenschau.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0