Bundeskanzler Kurz in Erfurt: "Von Koalition mit AfD würde ich abraten"

Erfurt - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (31, ÖPV) war am Donnerstag beim Jahresempfang der Thüringer CDU in Erfurt zu Besuch.

CDU-Fraktionschef Mike Mohring mit Sebastian Kurz in Erfurt.
CDU-Fraktionschef Mike Mohring mit Sebastian Kurz in Erfurt.  © DPA

Bereits im Vorfeld seines Auftritts, hat der 31-Jährige dem Thüringer CDU-Fraktionschef und Landesvorsitzenden Mike Mohring (46) von einer Koalition mit der AfD abgeraten. "Nein, das würde ich ihm nicht raten."

Sebastian Kurz führt in Österreich eine Koalition der konservativen ÖVP und der rechtsgerichteten FPÖ an. Politische Systeme könne man aber nicht eins zu eins vergleichen, sagte er. "Ich bin der festen Überzeugung, dass er die richtige Entscheidung für Thüringen treffen wird."

Vor dem Besuch des Österreichers in Erfurt haben Dutzende Menschen gegen seinen Kurs in der Migrationspolitik protestiert. Vor der Erfurter Messe, wo Kurz eine Rede bei dem Jahresempfang hielt, protestierten Vertreter von Parteien, Jugendverbänden und Gewerkschaften "für ein solidarisches Europa", wie auf einem Transparent der Grünen zu lesen war. Ein Sprecher der Grünen schätzte die Teilnehmerzahl auf 50 bis 60.

Sebastian Kurz stehe für Abschottung beim Thema Migration und für ein Europa der Nationen, sagte die Thüringer Landtagsabgeordnete Astrid Rothe-Beinlich (Grüne), die an der Demonstration vor der Messe teilnahm. Österreich übernahm im Juli die Ratspräsidentschaft in der EU, die seitdem unter dem Motto "Ein Europa, das schützt" steht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0