Polizei beschlagnahmt mehrere Kilo Drogen bei Razzien in Erfurt

Über 90.000 Euro Bargeld stellten die Beamten sicher.
Über 90.000 Euro Bargeld stellten die Beamten sicher.  © Polizei

Erfurt - Am Donnerstag führte die Polizei eine großangelegte Razzia in Erfurt durch. Dabei machten sie einen brisanten Fund.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, habe man zwei Razzien am Abend durchgeführt. Diese seien auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses erfolgt.

Im Fokus der Ermittler stand dabei ein 46-Jähriger Erfurter, gegen diesen wurde bereits wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. In den Geschäfts- und Wohnräumen wurden die Beamten auch schnell fündig.

So konnten insgesamt 820 Gramm Marihuana 87.635 Euro Bargeld und mehr als 24 Stangen unverzollte Zigaretten sichergestellt werden. Zudem fanden die Polizisten noch zwei Pfeffersprays und eine getarnte Waffe in Form eines Kreditkartenmessers.

Der 46-jährige Mann wurde festgenommen und am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Ob die Razzia in Zusammenhang mit den Festnahmen am Erfurter Hautpbahnhof am Mittwoch steht, ist noch nicht bekannt. Dabei wurden insgesamt vier Menschen festgenommen und über 20 Kilo an Drogen sichergestellt.

Bei einer weiteren Durchsuchung die im Zusammenhang mit der Festnahme am Hauptbahnhof steht, wurden insgesamt 7,2 Kilogramm Marihuanna, rund 5,4 Kilogramm Haschisch und sechs Kilogramm Amphetamine beschlagnahmt werden.

Ein weiterer 27-Jähriger wurde festgenommen. Er soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0