Neue EVAG-Busse bieten mehr Sicherheit für Fahrgäste

Myriam Berg nahm die Fahrzeuge am Mittwoch von Bernd Morr (Daimler) entgegen.
Myriam Berg nahm die Fahrzeuge am Mittwoch von Bernd Morr (Daimler) entgegen.  © EVAG / Steve Bauerschmidt

Erfurt - 394 Pferdestärken stark und 18 Meter lang! Das sind nur die Eckdaten der neuen Busse der Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG).

Am Mittwoch nahm EVAG-Vorstand Myriam Berg die neuen Gelenkfahrzeuge in Empfang. Und diese haben einiges zu bieten. So bieten die Fahrzeuge neben den 42 Sitz- und 95 Stehplätzen auch einige neue Sicherheitsaspekte.

Alle fünf Fahrzeuge verfügen wie schon die Vorgänger über eine große Fahrgastsicherheit, denn das Sicherheitssystem wurde durch einen neuen Überrollschutz optimiert. „Neu sind die Schwenk- und Schiebetüren am zweiten und dritten Einstieg, die Rollstuhlfahrern ein besseres Einsteigen, insbesondere an der zweiten Tür, ermöglichen. Das Cockpit ist moderner gestaltet, auch die Sicht ist verbessert, dank der Hauptscheinwerfer mit LED“, freut sich EVAG-Vorstand Myriam Berg über die Verbesserung.

Die Fahrzeuge haben insgesamt rund 1,9 Millionen Euro gekostet. Davon wurden 200.000 Euro vom Freistaat Thüringen gefördert.