Diese Thüringer ziehen in den Bundestag ein

Diese Politiker werden in den Bundestag gehen: (v.L.) Thomas Kemmerich (52, FDP), Antje Tillmann (53, CDU), Katrin Göring-Eckardt (51, Grüne) und Stephan Brandner (51, AfD)
Diese Politiker werden in den Bundestag gehen: (v.L.) Thomas Kemmerich (52, FDP), Antje Tillmann (53, CDU), Katrin Göring-Eckardt (51, Grüne) und Stephan Brandner (51, AfD)  © DPA

Erfurt - Aus Thüringen ziehen 22 Abgeordnete in den neu gewählten Bundestag ein. Das Gros stellt die CDU, deren Kandidaten alle acht Thüringer Bundestagswahlkreise gewannen.

Das geht aus Angaben des Bundeswahlleiters vom Montag hervor. Alle CDU-Parlamentarier, darunter der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Manfred Grund, und die Finanzpolitikerin Antje Tillmann, verteidigten ihren Sitz im Bundestag. Die Thüringer AfD, die im Freistaat bei der Bundestagswahl zweitstärkste Partei hinter der CDU wurde, hat fünf Abgeordnete in Berlin, darunter Spitzenkandidat Stephan Brandner, der dafür sein Landtagsmandat aufgibt.

Die Thüringer Linke kann drei Vertreter in den Bundestag schicken, darunter die Innenpolitikerin Martina Renner. Ebenfalls mit drei Abgeordneten ist die SPD im Parlament vertreten - neben Carsten Schneider, dem langjährigen Vize-Fraktionschef, auch der ehemalige Thüringer SPD-Chef und Minister Christoph Matschie. Er gibt dafür seinen Sitz im Landtag ab.

Die FDP, die nicht im Landtag ist, schickt zwei Abgeordnete in den Bundestag, darunter Landeschef Thomas Kemmerich. Für die Grünen zieht erneut die Bundestagsfraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ins Parlament ein.

Die Landtagsfraktionen von AfD und SPD müssen jeweils einen Platz mit Nachrückern besetzen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0