Unheimlicher Fund nahe Kindergarten: Gärtner buddelt Waffe aus!

Erfurt - Was für ein irrer Fund! Im Erfurter Südpark machte ein Gärtner am gestrigen Donnerstagmittag eine ungewöhnliche Entdeckung.

Ein 43-jähriger Gärtner hat bei Arbeiten im Erfurter Südpark eine vergrabene Schreckschusswaffe entdeckt.
Ein 43-jähriger Gärtner hat bei Arbeiten im Erfurter Südpark eine vergrabene Schreckschusswaffe entdeckt.  © Landespolizeiinspektion Erfurt

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, fand der 43-Jährige während seiner Arbeiten in der Nähe eines Kindergartens eine in der Erde vergrabene Waffe.

Der Mann reagierte genaue richtig und rief sofort die Polizei.

Die alarmierten Beamten schauten sich den ausgegrabenen Gegenstand genauer an und stellten fest, dass es sich um keine echte Schusswaffe handelt: "Tatsächlich handelte es sich um eine gut erhaltene Schreckschusswaffe", so ein Polizeisprecher.

Die Polizei stellte die Pistole sicher. Wer die Waffe vergraben hat, ist unbekannt.

Derzeit liegen keine Hinweise zum Eigentümer vor.

Die Polizei stellte die Schreckschusswaffe nach dem Fund sicher. (Symbolbild)
Die Polizei stellte die Schreckschusswaffe nach dem Fund sicher. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0