Wintereinbruch sorgt für viele Unfälle mit Verletzten in Thüringen

In Friedrichroda knickte ein Baum unter der Schneelast ab.
In Friedrichroda knickte ein Baum unter der Schneelast ab.  © NEWS5 / Schuchardt

Erfurt - Nach dem teils starken Schneefall am Sonntag hat sich die Lage auf den Straßen in Thüringen weitgehend beruhigt.

In der Nacht zum Montag habe es keine schweren wetterbedingten Unfälle oder größere Verkehrsbehinderungen gegeben, teilten die zuständigen Polizeidirektionen mit. Allerdings sei örtlich im morgendlichen Berufsverkehr noch mit glatten Straßen zu rechnen.

Am Sonntag hatten Schneefall und Glätte in dem Bundesland für zahlreiche Unfälle gesorgt. Nach Auskunft der Landeseinsatzzentrale der Polizei ereigneten sich in Thüringen fast 100 Unfälle - mit wenigen leicht verletzten Personen.

Schwerverletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Sprecher. Vereinzelt seien auch Bäume unter der Schneelast zusammengebrochen.

Auch in anderen Teilen Deutschlands hatten die Menschen mit dem Schneechaos zu kämpfen.

In Thüringen hatte der Winterdienst allerhand zutun.
In Thüringen hatte der Winterdienst allerhand zutun.  © Tom Wunderlich

Titelfoto: Tom Wunderlich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0