Nach tödlichem Unfall auf Bundesstraße sucht Polizei wichtigen Zeugen

Erfurt - Es war ein tragischer Unfall, der sich am Wochenende auf der B7 bei Erfurt ereignete (TAG24 berichtete). Drei Personen starben, zwei Kinder wurden schwer verletzt. Doch noch immer ermittelt die Polizei und sucht nun einen wichtigen Zeugen.

Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt.
Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt.  © Marcus Scheidel

Der Anblick, den sich den Rettungskräften auf der B7 bei Erfurt bot, glich einem Trümmerfeld. Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt und das nur, weil ein Überholmanöver misslang.

Doch was war genau passiert?

Ein Skoda-Fahrer wollte ein vor sich fahrendes Auto überholen, doch dabei krachte er frontal in den Gegenverkehr. Ein nachfolgendes Auto wich dem Unfall aus und prallte gegen einen Baum.

Allerdings scheinen dies noch nicht alle Details zum Unfallhergang zu sein, denn wie die Polizei bestätigte, ist sie auf der Suche nach einem wichtigen Zeugen und zwar "de[m] Autofahrer, der vor dem Skoda gefahren ist" und überholt werden sollte. Dieser könnte wichtige Erkenntnisse zum Unfallhergang liefern.

"Ein Gutachter war vor Ort und untersuchte die Unfallstelle bis in die Dunkelheit. Er brachte auch eine Drohne zum Einsatz", so der Sprecher der Polizei weiter. Mehrere Feuerwehrkräfte kamen zur Unterstützung und sorgten unter anderem für die Beleuchtung vor Ort.

"Die Polizei bittet den Fahrer des Pkw, der sich kurz vor dem Verkehrsunfall vor dem Skoda befunden hat, sich bei der Polizei zu melden", so der Sprecher der Polizei weiter.

Die Straße war für vier Stunden komplett gesperrt gewesen.
Die Straße war für vier Stunden komplett gesperrt gewesen.  © Marcus Scheidel

Titelfoto: Marcus Scheidel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0