Nach Unfall-Drama auf Bundesstraße: Nun ist auch das Kind (2) gestorben

Erfurt - Der tragische Unfall auf der B7 bei Erfurt (TAG24 berichtete) hat nun sein nächstes Todesopfer gefordert. Das zweijährige Mädchen ist wenige Tage später an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Damit forderte der Unfall schon vier Menschenleben.
Damit forderte der Unfall schon vier Menschenleben.  © Marcus Scheidel

Die Ärzte hatten die letzten Tage um das Leben des zweijährigen Mädchens gekämpft, doch am Ende haben sie den Kampf verloren.

Denn wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ist das Kind am Dienstag an seinen schweren Verletzungen gestorben. Damit ist es nun das 4. Todesopfer nach dem dramatischen Unfall auf der B7 bei Erfurt.

Ein Skoda war beim Überholen in den Gegenverkehr gekracht und sorgte für Tote und Verletzte. Noch an der Unfallstelle verstarben der Skoda-Fahrer, die 29-jährige Mutter des Kindes, sowie eine 60-jährige Frau, die sich im entgegenkommenden Peugeot befand.

Ein 11-jähriges Kind wurde ebenfalls schwer verletzt. Dessen Zustand ist aktuell nicht bekannt.

Noch immer ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer des Autos, welches überholt werden sollte. Dieser könnte wichtige Details zum Unfallhergang liefern (TAG24 berichtete).

Auch andere Zeugen werden von der Polizei gebeten, sich bei sachdienlichen Hinweisen zu melden.

Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt.
Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt.  © Marcus Scheidel

Titelfoto: Marcus Scheidel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0