Wirklich?! So rebellisch war Yvonne Catterfeld in ihrer Jugend

Erfurt - Eigentlich kennt man Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld als ruhige Frau, die ihre Zeit mit der Familie genießt, doch jetzt hat sie verraten, dass sie als Jugendliche richtig rebellisch war.

Yvonne Catterfeld war in ihrer Jugend eine Einzelgängerin.
Yvonne Catterfeld war in ihrer Jugend eine Einzelgängerin.  © DPA

Denn in einem Interview mit Südkurier.de verrät Catterfeld, dass sie sich gar nicht so von ihrer Filmrolle der Viola in den "Wolfsland"-Krimis unterscheidet, denn in ihrer Jugend war sie nicht so umgänglich wie jetzt!

Sie habe sich oft abgeschottet, sei ein Einzelgänger gewesen. Dennoch habe sie ihre Cliquen gehabt, die Radikalen und dann ihre Mädels. "Ich habe einen Ausgleich gesucht, bin gerne alleine in Clubs gegangen und habe dann auch deutlich gemacht, dass ich in Ruhe gelassen werden will", so die Ex-GZSZ-Darstellerin.

Und auch in der Wahl ihrer Hobbys war Catterfeld eher ausgefallen, denn anstatt einer typischen Mädchensportart, wollte sie eher sein wie ein Junge, machte Karate und Kickboxen.

Heute hat sie sich aber gefunden, versucht so oft wie möglich gemeinsam mit Freund Oliver Wund und Söhnchen Charlie (4) zusammen zu sein, auch wenn das mit dem stressigen Leben als Schauspielerin manchmal schwer werden kann.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0