Roller fängt Feuer: 52-Jähriger stirbt beim Abbiegen

Erichshagen-Wölpe - Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Roller-Fahrer am Sonntag in der Nähe von Nienburg ums Leben gekommen.

Der ausgebrannte Roller am Unfallort.
Der ausgebrannte Roller am Unfallort.  © Marc Henkel, Pressesprecher der FF Stadt Nienburg/

Der 52-Jährige wollte auf der Bundesstraße 214 bei Erichshagen-Wölpe nach links abbiegen und übersah dabei das Auto im Gegenverkehr, wie Polizei und Feuerwehr am Abend mitteilte.

Beide Verkehrsteilnehmer versuchten noch, eine Kollision zu verhindern, lenkten dabei aber in dieselbe Richtung, so die Feuerwehr.

Durch den Zusammenprall wurde der Rollerfahrer mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Das Zweirad fing sofort Feuer und brannte aus.

Ersthelfer versuchten noch, den Mann zu reanimieren. Er war aber so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Ein bereits alarmierter Rettungshubschrauber brach den Anflug daraufhin ab.

Die drei Autoinsassen seien von Notfallseelsorgern betreut worden.

Während der Unfallaufnahme war die B214 für mehrere Stunden gesperrt.

Der völlig demolierte Pkw.
Der völlig demolierte Pkw.  © Marc Henkel, Pressesprecher der FF Stadt Nienburg/

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0