Urlaubspaar will Strandselfie machen und stürzt 30 Meter tief in den Tod

Ericeira - Sie wollten die malerische Kulisse für ihr Familienalbum festhalten und fanden den Tod. Ein Urlaubspaar stürzte in Portugal von einer meterhohen Strandmauer, nachdem es versucht hatte, ein Selfie zu machen.

Für ein Touristenpaar endete der Urlaub im Badeort Ericeira tödlich.
Für ein Touristenpaar endete der Urlaub im Badeort Ericeira tödlich.  © Florian Sanktjohanser/dpa

Die Leichen der Frau und des Mannes seien am Dienstag am Strand von Pescadores im Badeort Ericeira gefunden worden, wie die "Daily Mail" schreibt. Die Opfer sollen aus Australien und Großbritannien stammen, wobei noch nicht feststehe, wer von dem Paar woher komme.

"Alles deutet darauf hin, dass der Sturz geschah, als sie wahrscheinlich versuchten, einen Selfie aufzunehmen", wird Rui Pereira da Terra, Leiter des Rettungsdienstes im Hafen von Cascais, zitiert. "Es sieht so aus, als ob sie ihr Handy fallen ließen und herunterfielen, während sie sich hinüber lehnten, um es zurückzuholen."

Der Strand von Pescadores ist von Klippen und einer 30 Meter hohen, mit Sträuchern bedeckten Wand umgeben. Bei Touristen ist er ein beliebtes Fotomotiv. Dem Urlaubspaar wurde dies nun zum tödlichen Verhängnis.

Titelfoto: Florian Sanktjohanser/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0