Schwerer Unfall: Mann verstirbt noch am Unfallort

Aus unerklärlichen Gründen kam der 69-Jährige auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen Lkw (Symbolbild).
Aus unerklärlichen Gründen kam der 69-Jährige auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen Lkw (Symbolbild).  © DPA

Konstanz - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B31 bei Eriskirch ist am Dienstag Nachmittag gegen 13.10 Uhr ein 69-Jähriger verstorben.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann von Lindau in Richtung Friedrichshafen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er plötzlich auf die Gegenfahrbahn, wo er seitlich mit dem Lkw eines entgegenkommenden 64-jährigen Fahrers zusammenstieß. Dieser hatte noch versucht auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern.

Der 69-jährige Autofahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehren aus seinem Fahrzeug befreit werden. Jedoch konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Am Auto, sowie am Lkw entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße zwischen den Abfahrten Langenargen-Oberdorf und Eriskirch voll gesperrt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0