Auto auf A3 rutscht unter Laster: Reifenplatzer als Ursache?

Mettmann/Erkrath/NRW - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Erkrath in Fahrtrichtung Köln ist in der Nacht zu Freitag eine Person schwer verletzt worden.

Der Dacia krachte unter einen Laster.
Der Dacia krachte unter einen Laster.  © Patrick Schüller

Nach ersten Informationen verlor der Fahrer des Dacia mutmaßlich einen Reifen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Auto krachte in Höhe des Rastplatzes Stindertal gegen den Sattelauflieger eines geparkten Lasters.

Trotz einer Vollbremsung kollidierte das Auto mit dem Anhänger. Das Fahrzeug geriet dabei teilweise unter den Auflieger.

Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät von den Kameraden der Feuerwehr Mettmann befreit werden.

Nach ersten Informationen wurde der Autofahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus.

Update, 9.30 Uhr: Mann wurde schwer verletzt, Autobahn teilweise gesperrt

Wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte, wurde der Fahrer schwer verletzt. Die Polizei ging von einem Reifen

Die A3 Richtung Köln wurde nach dem Unfall gegen 2 Uhr teilweise gesperrt. Der Pkw wurde völlig zerstört. Auch an dem Auflieger des Lkw entstand Sachschaden.

Kameraden der Feuerwehr konnten den Mann aus dem Autowrack befreien.
Kameraden der Feuerwehr konnten den Mann aus dem Autowrack befreien.  © Patrick Schüller

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0