Erlebnistag zwischen Löwe und Flusspferd

Beim Fest zeigte die Kindertanzgruppe Colorit russische Tänze.
Beim Fest zeigte die Kindertanzgruppe Colorit russische Tänze.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Eva-Maria (14) zieht den Bogen zur Wange, zielt - und schießt neben die Scheibe. Ihre Schwester Charlotte (4) hat mehr Glück. Mit Pfeil und Bogen "erlegt" sie ein Papp-Monster.

Viele Kinder erlebten beim Tierparkfest das Gehege aus neuer Perspektive.

Unter dem Motto "In zwei Tagen um die Welt" bestaunten rund 3.000 Besucher am Wochenende die 1.300 Tierparktiere von A wie Ameise aus Amerika bis Z wie Zwergflusspferd aus Zentralafrika.

Überall war viel zu erleben. Kinder in Tierkostümen nahmen an einer Verlosung teil, verkleideten sich als Tiger oder Fledermäuse.

Die Gäste durften basteln, syrische Musik hören, Schätze ausbuddeln, Murmeln mit Essstäbchen balancieren, Kampfsport erleben und eben Bogenschießen mit dem Grünaer Bogensport.

Die Kinder freuten sich über die Angebote. Wie Finn (7), der ein Papp-Monster mit Pfeil und Bogen erlegt hatte. "Jetzt muss ich aber zum Löwen Malik", beendete er sein Pressegespräch.





Wie süß: Theresa Böhme (29) fütterte die Erdmännchen im Tierpark.
Wie süß: Theresa Böhme (29) fütterte die Erdmännchen im Tierpark.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0