Familiendrama in Südbrandenburg: Sohn soll seine Mutter umgebracht haben

Aufgrund laufender Ermittlungen gab es bisher nur wenige Informationen. (Symbolbild)
Aufgrund laufender Ermittlungen gab es bisher nur wenige Informationen. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Guben - Eine 66-jährige Frau wurde kurz vor Mitternacht in südbrandenburgischen Guben (Spree-Neiße) ermordet.

Gegen 23.00 Uhr vernahmen die Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in der Frankfurter Straße häusliche Gewalt und alarmierten die Polizei.

Die Beamten versuchten mehrfach durch Aufforderung in die betreffende Wohnung zu gelangen, doch niemand öffnete die Tür. Die Feuerwehr unterstützte den Einsatz und verschaffte der Polizei Zutritt.

Dort fanden die Einsatzkräfte die 66-jährige Mutter des Wohnungsinhabers tot vor. Der 41-Jährige befand sich ebenfalls in der Wohnung und wurde vorläufig festgenommen.

Derzeit befindet sich die Mordkommission der Polizeidirektion Süd im Einsatz. Nähere Informationen zum Tathergang und den Umständen, die zur Tragödie geführt haben sollen, wurden zunächst nicht bekannt gegeben.

Die weiteren Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft übernommen, heißt es weiter.

Die Lausitzer Rundschau hatte zuerst berichtet. Nach ihren Informationen handelt es sich um ein Familiendrama, bei dem ein Sohn seine Mutter getötet haben soll.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0