Ermittlungen gegen psychisch kranken Bus-Entführer eingeleitet

Ein Sondereinsatzkommande der Polizei überwältigte den Bus-Entführer in Höxter.
Ein Sondereinsatzkommande der Polizei überwältigte den Bus-Entführer in Höxter.  © 123rf, dpa

Paderborn/Höxter - Auf einem Parkplatz in Höxter überwältigten Spezialeinsatzkräfte der Polizei am Samstag einen 46-jährigen Mann, der zuvor einen Kleinbus in seine Gewalt gebracht hatte (TAG24 berichtete). Der psychisch auffällige Höxteraner wurde vorläufig festgenommen.

In einem naheliegenden Krankenhaus wurde dem stark alkoholisierten und unter Drogeneinfluss stehenden Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen. Eine Vernehmung durch die Polizei war bislang noch nicht möglich.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Ordnungsamt und dem Amtsgericht Höxter wurde der 46-Jährige in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. Die Ermittler stellten den Linienbus zwecks Spurensicherung sicher.

Der 46-Jährige bewegte sich während seiner Fahrt über die Landesgrenze von NRW hinweg. Daher waren länderübergreifend Polizeibeamte aus Niedersachen, Hessen und NRW an dem Einsatz beteiligt.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn wird gegen den polizeibekannten 46-Jährigen wegen der Geiselnahme ein Ermittlungsverfahren einleiten.

Titelfoto: 123rf, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0