Erneuter Brandanschlag? Wieder fackeln Autos in Berlin ab

Berlin - In Berlin haben in der Nacht wieder Autos gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden gegen 3.30 Uhr in der Bundesallee in Wilmersdorf zwei Pkw und ein Minivan in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.
Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.  © dpa/Paul Zinken

Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. Bei Brandanschlägen in Berlin sind in diesem Jahr mehr als 280 Fahrzeuge angezündet oder beschädigt worden.

Schon in der Nacht zu Mittwoch brannten mehrere Autos in den Berliner Ortsteilen Schöneberg sowie Tiergarten.

Immer wieder kommt es in Berlin zu Brandstiftungen, bei denen Fahrzeuge oder Container von Unbekannten angezündet werden.

Zuletzt brannten Anfang der Woche mehrere Autos in Berlin-Charlottenburg.

Update, 8.10 Uhr: Weiterer Brandanschlag? Auch in Charlottenburg brennt ein Auto!

Wie die Polizei mitteilt, hat kurz nach Mitternacht in der Lise-Meitner-Straße in Charlottenburg ein Chrysler gebrannt. Es gab keine Verletzten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es ist der zweite mutmaßliche Brandanschlag in der Nacht zu Freitag.

Zuletzt brannten Anfang der Woche mehrere Autos in Berlin-Charlottenburg.
Zuletzt brannten Anfang der Woche mehrere Autos in Berlin-Charlottenburg.  © dpa/Paul Zinken

Titelfoto: dpa/Paul Zinken

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0