Nach Faschingsumzug: Junger Mann ertrinkt in Fluss

Dorfen - Nach einem Faschingsumzug ist im oberbayerischen Dorfen (Landkreis Erding) ein junger Mann im Fluss Isen ertrunken.

Taucher bargen den Mann aus dem Fluss Isen, konnten ihn aber nicht mehr retten. (Symbolbild)
Taucher bargen den Mann aus dem Fluss Isen, konnten ihn aber nicht mehr retten. (Symbolbild)  © DPA

Nach Mitteilung der Polizei vom Donnerstag versuchte der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann am Nachmittag den Fluss zu durchschwimmen, als er abgetrieben wurde.

Er war in einem sogenannten Hemadlenzgewand, einem weißen Nachthemd, unterwegs, wie es traditionell an dem Tag beim Faschingsumzug getragen wurde.

Gegen Abend wurde der Mann leblos von Tauchern geborgen. Hubschrauber, Rettungstaucher und die Feuerwehr hatten zuvor nach dem Mann gesucht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Todes übernommen.

Die Einsatzkräfte konnten den Mann aus der Isen ziehen, Wiederbelebungsmaßnahmen lieben jedoch erfolglos. (Symbolbild)
Die Einsatzkräfte konnten den Mann aus der Isen ziehen, Wiederbelebungsmaßnahmen lieben jedoch erfolglos. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0