Mit quietschenden Reifen: BMW-Fahrer ziehen Donuts auf Kreuzung

Ein Augenzeuge fotografierte die Fahrer beim Driften.
Ein Augenzeuge fotografierte die Fahrer beim Driften.  © Polizei Soest

Erwitte - Viel Qualm und Rauch verursachten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei Autofahrer auf der Kreuzung der B55/B1. Mit ihren Wagen drifteten die Männer mit quietschenden Reifen im Kreis.

Gegen 0.30 Uhr wurde die Polizei von einem Augenzeugen über den Vorfall informiert. Der Mann konnte sowohl Fotos der Szenerie machen als auch die Nummernschilder an die Beamten weitergeben.

An den Halteradressen in Anröchte, konnten die Polizeibeamten kurz darauf die beiden 20-jährigen "Donut-Fahrer" antreffen. Sie erhielten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Einer der beiden BMW Fahrer hatte eine eintragungspflichtige Rad/Reifenkombination, die allerdings nirgendwo notiert war. Deswegen wurde dem Mann die weitere Benutzung seines Wagens verboten. Zudem wurde das Straßenverkehrsamt über den Vorfall informiert.

Das Amt wird nun überprüfen, ob die 20-jährigen Männer weiterhin geeignet sind, Autos im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

Titelfoto: Polizei Soest


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0