Aue hat einen Lauf! Kommt die Pause jetzt zur falschen Zeit?

Aue - Vier Spiele ungeschlagen, acht Punkte in Folge, dabei für Auer Verhältnisse fast unglaubliche elf Tore erzielt, dazu noch das perfekte Spiel beim 3:0 gegen Union.

Daniel Meyer kommt die Pause für den FC Erzgebirge Aue nicht ungelegen.
Daniel Meyer kommt die Pause für den FC Erzgebirge Aue nicht ungelegen.  © Picture Point

Kommt die Pause zur falschen Zeit? "Nein, definitiv nicht. Wir sind alle froh, dass nunmal paar Tage Ruhe anstehen", lachte Trainer Daniel Meyer.

"Der Einzige, der jetzt wohl bisschen traurig über die freien Tage ist, dürfte Pascal Testroet sein. Diese Serie ist ja Wahnsinn. Aber für den Rest kommt sie passend. Wir sind schon am Anschlag. Das war eine wilde Fahrt", gab der 39-Jährige zu.

Die 19 Pflichtspiele inklusive DFB-Pokal seit Anfang August waren brutal. "Aber wir nehmen jetzt ein richtig gutes Gefühl mit. Sonst kannst du so einen Sieg maximal eine Woche auskosten, jetzt dauert das länger und das tut richtig gut. Es freut mich für allem für meine Mannschaft und die Fans. Ihnen haben wir das perfekte Geschenk geliefert", so Meyer.

Für ihn und das Team war der Rückrundenauftakt der perfekte Spieltag. Alles hinter dem FCE hat nicht dreifach gepunktet.

"Wir haben uns schon nach den Ergebnisse am Sonnabend gesagt, jetzt müssen wir zuschlagen. Das war ideal. Es ist schön und gut, wenn die Konkurrenz patzt, aber wir mussten auch mal etwas für uns tun und das haben wir sehr eindrucksvoll getan. Wir haben uns richtig abgesetzt, haben jetzt schon drei Punkte mehr als in der Hinrunde nach dem ersten Spiel. So macht Weihnachten Spaß."

Pascal Testroet schoss drei Tore und sorgte für die erste Niederlage von Union Berlin.
Pascal Testroet schoss drei Tore und sorgte für die erste Niederlage von Union Berlin.  © Picture Point

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0